Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden auf alle von talendo AG (im Folgenden talendo) angebotenen Produkte und Dienstleistungen Anwendung. Massgebend und geltend ist die Version der AGB, die zum Zeitpunkt des Erwerbs eines Produkts oder einer Dienstleistung der talendo AG auf der Seite talendo.ch publiziert ist. Die Unternehmen oder Arbeitgeber, die diese Dienstleistung in Anspruch nehmen (im Folgenden als Nutzer bezeichnet) sind in jedem Fall an die zum Zeitpunkt des Vertrags geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gebunden, die auf talendo.ch veröffentlicht sind. Mit dem Abschluss eines Vertrags akzeptiert der Nutzer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Angebotsänderungen sind vorbehalten.

1. Leistungsangebot von talendo

talendo bietet Nutzern verschiedene Dienstleistungen im Bereich Recruiting an, unter anderem die Publikation von Stellenanzeigen, Firmenprofilen und die Schaltung von Werbung in Form von Online-Bannern. Bei weiteren durch talendo angebotenen Leistungen kommen gesondert vereinbarte Vertragsbedingungen zum Tragen.

Die einzelnen Dienstleistungen werden je nach Produkt und Vertragsausgestaltung auf der Website www.talendo.ch, in der iPhone-App „talendo“ oder auf beiden Plattformen angeboten.

Die von talendo angebotenen Dienstleistungen sind kostenpflichtig und unterliegen, sofern nicht anders vereinbart, diesen Geschäftsbedingungen

In der Ausgestaltung der Stellenanzeige und des Firmenprofils ist der Nutzer an die Vorlage von talendo gebunden, welche vor Vertragsbeginn eingesehen werden kann. Die Ausgestaltung übriger Dienstleistungen wird individuell vereinbart. Alle zur Leistungserbringung notwendigen Informationen oder Unterlagen werden vom Nutzer bereitgestellt und müssen fristgerecht vor Schaltung des Profils, der Anzeige oder der Werbung verfügbar sein.

Die Laufzeiten aller Produkte werden individuell vertraglich festgelegt.

2. Preise

Zum Zeitpunkt des Kaufs gelten die jeweils vertraglich vereinbarten Preise. Preisänderungen sind vorbehalten.

3. Vertragsabschluss: Inserierung von Stellenanzeigen, Veränderungen von Firmenprofilen

Nutzer können Anfragen bezüglich aller Angebote von talendo (insbesondere Inserierung, Werbung oder Firmenprofil) schriftlich, telefonisch oder persönlich stellen. Nach Unterbreitung eines Angebots durch talendo kann dieses Angebot schriftlich vom Nutzer bestätigt und damit der Auftrag erteilt werden. Die Schriftform wird über das Zusenden einer E-Mail gewahrt.

Insbesondere beinhaltet dies eine Übermittlung von Inhalten dieser Website oder der App, die die Rechte Dritter oder anderes geltendes Recht verletzt.

Der Nutzer stellt talendo die zu publizierenden Inhalte zur Verfügung und informiert talendo über die vollständige Übersendung bzw. Verfügbarkeit.

Mit der Weitergabe eines Stelleninserats oder sonstiger Materialien und Informationen gibt der Nutzer sein Einverständnis, dass diese auf talendo.ch und/oder der iPhone-App publiziert werden und, wenn nötig, ein zugehöriges, öffentliches Firmenprofil erstellt werden darf.

Jede durch einen Nutzer beantragte Werbung, Anzeige oder sonstige Veröffentlichung wird durch talendo validiert. talendo ist zu dieser Überprüfung berechtigt, jedoch nicht verpflichtet. Erst nach Freigabe der Inhalte durch talendo kommt ein Vertrag zustande.

Das Nichterscheinen oder fehlerhafte Erscheinen eines Inserates oder anderer Inhalte oder die Platzierung an einer anderen als der vereinbarten Stelle berechtigen nicht zur Geltendmachung irgendwelcher Ansprüche gegen talendo. Der Nutzer ist jedoch berechtigt, die korrekte Veröffentlichung des nicht oder fehlerhaft veröffentlichten Inserates oder anderer Inhalte zu verlangen.

Änderung von Stellenanzeigen oder Firmenprofilen

Änderungen von Stellenanzeigen sind jederzeit in angemessenem Rahmen möglich. Alle Änderungen werden vor Freischaltung von talendo überprüft und in angemessenem zeitlichen Rahmen umgesetzt.

Mängelrüge

Der Nutzer wird nach online-Schaltung seiner Anzeige oder seines Profils informiert. Nach jeder Änderung hat der Nutzer 3 Tage Zeit, die Umsetzung der ihm vertraglich zugesicherten Leistung zu überprüfen und zu rügen. Unterbleibt diese Mängelrüge, so gilt die Umsetzung während der Laufzeit als genehmigt.

4. Zahlungskonditionen

Der Vertrag beginnt mit der Leistungserbringung durch talendo.

Mit dem Abschluss des Vertrags und Ablauf der Einspruchsfrist beginnt die Zahlungspflicht des Nutzers. Die Rechnung wird unverzüglich erstellt. Soweit nicht anderweitig schriftlich vereinbart, sind Rechnungen innert 14 Tagen ab Erhalt der Rechnung fällig und die Rechnungssummen ohne Abzüge auf das auf der Rechnung angegebene Konto zu zahlen.

Teilzahlungen sind gesondert von den beiden Vertragsparteien zu vereinbaren.

Wird eine offene Rechnung nicht in dieser Frist beglichen, so ist talendo dazu berechtigt, seine Leistungen ohne Nennung weiterer Gründe oder Mitteilung auszusetzen, namentlich Stellenanzeigen und/oder Unternehmensprofile offline zu schalten und die weitere Erfüllung der Leistung bis zum vollständigen Erhalt der Rechnungssumme zurückzustellen. talendo ist in einem solchem Fall nicht zu Zahlung von Rückerstattungen jedweder Art verpflichtet. In einem solchen Fall hat der Nutzer daher weder Anspruch auf eine monetäre oder andersartige Rückerstattung, noch auf Kompensation eines allfälligen Verlustes.

Mit der zweiten Zahlungsaufforderung wird ein Zuschlag von 5% zum Rechnungsbetrag fällig.

5. Vertragsdauer und Inhalt von Daten

Die Vertragsdauer ist von der jeweiligen Vertragsausgestaltung abhängig.

Der inserierende Nutzer verpflichtet sich, nur aktuell ausgeschriebene Stellenanzeigen für tatsächlich zu besetzende Stellen mit Hilfe von talendo zu publizieren und garantiert die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten Daten. Zudem versichert der Nutzer, dass diese Daten in keiner Weise rechtswidrig sind, dass er berechtigt ist, diese Daten und Inhalte weiterzugeben und in keiner Weise Rechte Dritter verletzt werden. Der Nutzer trägt die alleinige Verantwortung für bereitgestellte Inhalte.

Eine vorzeitige Beendigung des Vertrages nach dessen Bestätigung oder Beginn der Leistungserbringung durch talendo ist nicht möglich. Auf Wunsch des Nutzers können publizierte Werbungen oder Stellenanzeigen vorzeitig offline geschaltet werden. In diesem Fall findet keine monetäre oder anderweitige Rückerstattung der noch offenen Leistung statt und der Nutzer bleibt weiterhin zur vertraglichen Vergütung verpflichtet. Dasselbe gilt bei Löschung oder Sperrung, die von talendo auf jedweder Basis veranlasst wurden. Talendo ist nach Vertragsende nicht verpflichtet, die erhaltenen Daten und Unterlagen aufzubewahren oder an den Nutzer zurück zu senden, sofern dies nicht ausdrücklich anderes vereinbart wurde.

6. Berechtigung

Nutzer haben das Recht, Stellenanzeigen auf talendo.ch und der zugehörigen iPhone-App zu publizieren, sofern die angebotene Stelle inhaltlich der Ausrichtung von talendo entspricht. Jede Anfrage zur Publikation einer Stellenanzeige / eines Firmenprofils oder deren jeweilige Veränderung kann von talendo vor Veröffentlichung geprüft werden. talendo behält sich das Recht vor, eine Validierung ohne Begründung abzulehnen. Insbesondere sind die Veröffentlichung von Links zu anderen Stellenbörsen, Ausschreibungen von Recruiting-Agenturen oder Headhuntern nicht erlaubt. Gleiches gilt für generische Stellenanzeigen, insbesondere solchen, die nicht dem Abschluss eines konkreten Arbeitsverhältnisses dienen. Bei Widerspruch gegen die guten Sitten, der Ethik oder Moral behält sich talendo das Recht vor, eine Anfrage oder Veröffentlichung abzulehnen oder zu löschen. Wird eine Veröffentlichung aus den oben genannten Gründen gelöscht, so bleibt der Nutzer weiterhin zur vertraglichen Vergütung verpflichtet. Es findet keine Rückerstattung oder ein Ersatz eines etwaigen Schadens statt.

Es ist dem Nutzer untersagt, Dienstleistungen oder damit zusammenhängende Informationen von talendo weiterzuveräussern

Rechtswidriges Verhalten, namentlich vertrags-, datenschutz- oder persönlichkeitsrechtswidriges Verhalten, ist dem Nutzer untersagt.

talendo ist berechtigt, das Firmenprofil und die Stellenanzeigen zu Werbezwecken, insbesondere in Mailings oder Print-Werbung, auch nach Ablauf der Vertragslaufzeit zu verwenden.

Die bereitgestellten Informationen, insbesondere die auf dem Firmenprofil hinterlegten Daten und Dateien, werden talendo zur weiteren Nutzung überlassen. Wird eine offline-Schaltung des Profils gewünscht, ist dies bei talendo zu beantragen.

Der Nutzer räumt talendo insbesondere das Recht ein, die übermittelten Daten, Informationen und Dateien zu speichern und zum Zweck der elektronischen Nutzbarmachung auf der Plattform talendo zu verändern. Diese Bearbeitung umfasst insbesondere, aber nicht ausschliesslich das Zuschneiden von Bildern oder das Kürzen und Anpassen von Text.

7. Nutzung des Inhalts

talendo darf nur für legale Zwecke und ausschliesslich zu Rekrutierungszwecken genutzt werden. Der Nutzer verpflichtet sich, dass der veröffentlichte Inhalt valide ist, er insbesondere die Rechte an der Nutzung des Bildmaterials besitzt und keine Rechte Dritter verletzt werden. Die enthaltenen Verlinkungen müssen korrekt und erreichbar sein. Für die durch den Nutzer hinterlegten oder angebotenen Inhalte haftet allein der Nutzer.

Der Nutzer verpflichtet sich zur Korrektheit der gemachten Angaben, insbesondere dazu, zur Inserierung berechtigt zu sein, d.h. dem inserierenden Unternehmen anzugehören.

8. Haftungsausschluss

talendo ist im eigenen Interesse stets bestrebt, die Erreichbarkeit und Funktion von talendo.ch und der korrespondierenden iPhone-App bereitzustellen. Dennoch übernimmt talendo keine Garantie für ein zeitweiliges Nichtfunktionieren oder eine Nichtverfügbarkeit der Plattform oder der mobilen Applikation. Alle Links zu externen Anbietern wurden zum Zeitpunkt ihrer Aufnahme auf ihre Richtigkeit überprüft. talendo haftet nicht für Inhalte und Verfügbarkeit von Websites, die mittels Hyperlinks zu erreichen sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die durch Inhalte verknüpfter Seiten entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.

Ebenso ist talendo bemüht, eine unautorisierte Weiterverwertung der auf der Plattform publizierten Daten durch Dritte zu unterbinden, haftet jedoch ausdrücklich nicht im Fall einer solchen unautorisierten Verwendung durch Dritte.

Es wird von talendo keinerlei Haftung übernommen für Verzögerungen oder Qualitätsmängel, die aus einer nicht fristgerechten oder unzureichenden Bereitstellung der zur Leistungserbringung nötigen Unterlagen, Informationen oder Dateien resultieren.

talendo garantiert nicht für den Erfolg der angebotenen Dienstleitungen. Weiter ist talendo nicht verantwortlich und nicht haftbar für die Anzahl oder Qualität der Bewerbungen.

Generell haftet talendo nicht für direkten, indirekten oder finanziellen Schaden, der sich aus Datenverlust, Nutzungsausfall oder anderen Gründen aller Art ergeben könnte.

9. Haftung der Nutzer

Für im Zuge der Vertragserfüllung bereitgestellten Inhalte oder Informationen und die entsprechenden, veröffentlichten Inhalte auf talendo haftet allein der Nutzer.

Der Nutzer ist ebenso verantwortlich für die sorgfältige und vertrauliche Aufbewahrung aller Benutzerdaten sowie für alle weiteren Aktivitäten im Zusammenhang mit seinem Vertrag mit talendo. Der Nutzer haftet gegenüber talendo unabhängig von seinem Verschulden für sämtliche Schäden und Kosten, die in Folge einer Verletzung der AGB oder anderer Vertragsbestandteile entstehen und hält talendo von sämtlichen Ansprüchen Dritter vollumfänglich schadlos, welche diese infolge seiner Benutzung der Plattformen von talendo gegen talendo geltend machen, inklusive eventuell anfallender und angemessener Rechtsverfolgungskosten.

10. Datenschutz & Werbung

Der Nutzer verpflichtet sich, alle Informationen und Daten, die er durch oder in Zusammenhang mit der Inanspruchnahme der Dienstleistungen von talendo erhält, streng vertraulich zu behandeln und diese Dritten nicht zugänglich zu machen.

Der Nutzer willigt ein, dass talendo die vom Nutzer verfügbar gemachten Kontaktdaten nutzen darf, um dem Nutzer Informationen zu aktuellen oder neuen Produkten zukommen zu lassen.

11. Salvatorische Klausel

Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam oder für nicht durchsetzbar erklärt werden, so wird diese Bestimmung durch eine Regelung ersetzt, welche der angegeben am nächsten kommt. Die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen in dieser Erklärung wird dadurch nicht beeinträchtigt oder beeinflusst.

12. Abschlussbestimmungen

talendo hat das Recht, die AGB jederzeit anzupassen. talendo informiert die Nutzer frühzeitig in geeigneter Weise über Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Alle abweichenden Abreden zu diesen AGB bedürfen der Schriftform.

Es gilt schweizerisches Recht.

Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Zürich, Schweiz, wobei talendo darüber hinaus zusätzlich berechtigt ist, Nutzer auch an deren Domizilen zu belangen.

talendo AG

Seefeldstrasse 225, 8008 Zürich, Schweiz