Job interview l gen
Job interview l gen

So entlarvst du Lügen im Bewerbungsgespräch

by
16 März 2016 um 11:48

Lügen: Jeder tut es, und jeder weiss, dass andere es auch tun. Dies trifft nicht nur auf dich selbst, den Partner, die Freundin oder den Nachbarn, sondern auch auf Bewerber zu. Die ein oder andere Schönschummelei oder das Auslassen unangenehmer Details sind dabei die kleineren Übel.

Kritisch wird es, wenn Kandidaten beispielsweise ihre Abschlussnoten aufbessern, Abschlüsse erfinden, die sie gar nicht besitzen oder sich allgemein mit fremden Federn schmücken. Wenn du den Verdacht hast, dass ein Bewerber nicht mit offenen Karten spielt, solltest du seine Antworten mit ein paar Tests auf die Probe stellen.

1. Körpersprache beachten

Lügen machen leider nicht bei jedem eine lange Nase, äussern sich aber in diversen anderen Formen. Grundsätzlich sollte man misstrauisch werden, wenn sich die Person gegenüber plötzlich anders verhält als zuvor. Das Vermeiden von Blickkontakt, eine veränderte Tonlage, auffallend langes Nachdenken oder nervöse Bewegungen, aber auch eine verkrampfte und starre Haltung können Signale dafür sein, dass hier jemand die Unwahrheit erzählt.

Tipp: Einfache Fragen zu Beginn wie „Haben Sie den Weg hierher gut gefunden?“ oder „Wie war Ihr Tag bis heute?“ geben einen guten Eindruck, wie sich der Kandidat in Normalsituationen verhält. So können Abweichungen später besser erkannt werden.

2. Nachhaken

Bei Angaben, die übertrieben oder unglaubwürdig erscheinen, ist Nachfragen angebracht. So können etwa hervorragende Informatik- oder Sprachkenntnisse bereits im ersten Bewerbungsgespräch auf Herz und Nieren geprüft werden. Es ist natürlich ganz normal, dass jeder Kandidat versucht, sich bestmöglich zu verkaufen – wenn dies aber weit über seinen tatsächlichen Fähigkeiten und seinem Marktwert geschieht, kann (und sollte) man ihn ruhig wieder auf den Boden der Tatsachen zurückbringen.

3. Mit unerwarteten Fragen überraschen

Wer nur mit bekannten Standardfragen wie der nach Stärken und Schwächen aufwartet, darf sich nicht wundern, wenn er vorbereitete (und nicht unbedingt wahrheitsgetreue) Antworten geliefert bekommt. Je überraschender eine Frage hingegen ist, desto schwieriger wird es, zu lügen. Wenn man das Gefühl nicht loswird, dass ein Kandidat etwas verheimlicht, kann man ihn mit direkten Fragen wie „Wie sind eigentlich Ihre anderen Vorstellungsgespräche gelaufen?“ oder „Was war der Grund für Ihre Kündigung bei der letzten Stelle?“ aus der Reserve locken.

4. Verdächtige Diplome und Zertifikate

Der Coaching-Kurs inklusive Zertifizierung zum Coach erhält im Lebenslauf zwar eine prominente Stelle, du hast davon aber noch nie etwas gehört und Google findet auch keine Angaben zu dieser dubiosen Ausbildung? Dann bitte dem Bewerber auf den Zahn fühlen. Genaueres Hinschauen lohnt sich auch bei unerklärten Lücken im Werdegang, bei denen der Bewerber offensichtlich hofft, dass sie nicht auffallen. Die direkte Frage, was er denn in dieser Zeit gemacht hat, wird Aufschluss verschaffen.

5. Frag Social Media

Natürlich sind das Privat- und das Berufsleben nach wie vor zwei Paar Schuhe. Nichtsdestotrotz ist die Person die gleiche, und wenn Fotos und Beiträge schon öffentlich im Netz herumschwirren, kann man das ruhig auch für einen ersten (aber natürlich nicht festgefahrenen) Eindruck nutzen. Unterscheidet sich dieser extrem vom Auftreten des Bewerbers im Interview, ist Aufmerksamkeit gefordert!

6. Referenzen anfragen

Das Einholen einer Referenz ist mit Sicherheit eines der besten Mittel, um allfällige Lügen, etwa zum Lohn, zu spezifischen Qualifikationen und nicht zuletzt über die Arbeitsweise und Teamfähigkeit eines Bewerbers, aufzudecken. Im Zweifel gilt aber auch hier: Zwei Referenzen sind sicherer als eine – schliesslich sind auch Arbeitgeber nur Menschen und keine Garantie für 100% Wahrheitsgehalt.

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Genf

For one of our client, we are looking for a Junior HR Manager working part-time (40-50%). You must be bilingual with an excelle...

Zürich

Für unseren Kunden, ein internationales, anerkanntes Unternehmen, suchen wir ab sofort administrative Unterstützungskraft für d...