Hochschulpraktikant / Hochschulpraktikantin Kommunikation (Schwerpunkt Social-Media oder Mediengestaltung)

Praktikum Abgelaufen Bern Student
Dieses Inserat ist leider ausgelaufen
Aber es warten noch tausend andere spannende Inserate auf Dich.
Neue Suche starten

Der Stabsbereich Kommunikation im Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS ist zuständig für die externe und interne Kommunikation im BABS. Dazu gehören die Bearbeitung von Anfragen von externen Stellen sowie die Realisierung von Informationsprodukten aller Art.

Ihre Aufgaben

  • Laufendes Social Media Monitoring im Themenbereich der vom BABS betriebenen Social Media-Kanäle (Gefährdungen, persönliche Notfallvorsoge, Aktivitäten der Partner im Bevölkerungsschutz)
  • Mitarbeit beim laufenden Betrieb der Social-Media-Kanäle des BABS (Twitter, Blog, Social Wall), insbesondere Erstellen von Social-Media-Beiträgen (Text, Ton, Bild)
  • Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Redaktionssitzungen sowie generell bei der Redaktionsplanung
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des CI/CD BABS und weiteren Kanälen sowie Neugestaltung von Informationsprodukten (digital und print)
  • Mitarbeit in laufenden Projekten im Bereich Kommunikation

Ihre Kompetenzen

  • Kurz bevorstehender oder höchstens 1 Jahr zurückliegender Hochschul-Abschluss in Kommunikation oder Mediengestaltung oder einem verwandten sozialwissenschaftlichen Fach
  • Hohe Sozialkompetenz, insbes. gute allgemeine Kommunikationsfähigkeiten; gute schriftliche Sprachkenntnisse
  • Beherrschen der Office-Software-Palette sowie von gängigen Bildbearbeitungs-Programmen
  • Rasche Auffassungsgabe und Kreativität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit

Zusatzinformationen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
Frau Sandra Kobelt
Chefin Kommunikation BABS
Tel. 058 484 63 47 Referenznummer: 40023

Zum Arbeitgeber

Bei Katastrophen und Notlagen stellt der Bevölkerungsschutz die Zusammenarbeit der fünf Partnerorganisationen Polizei, Feuerwehr, Gesundheitswesen, technische Betriebe und Zivilschutz sicher. Zuständig sind weitgehend die Kantone. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) sorgt für Grundlagen und Koordination, etwa in den Bereichen Warnung und Alarmierung, Ausbildung oder Schutzinfrastruktur. Zum BABS gehören die Nationale Alarmzentrale (NAZ) und das Labor Spiez. Bei Ereignissen mit erhöhter Radioaktivität alarmiert die NAZ die Bevölkerung und ordnet - wenn nötig - Schutzmassnahmen an. Das Labor Spiez ist das eidgenössische Institut für ABC-Schutz. Seine Dienste werden auch immer wieder international beansprucht.

Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Biografien ihrer Mitarbeitenden und schätzt deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Da die französische und italienische Sprachgemeinschaft in unserer Verwaltungseinheit untervertreten ist, freuen wir uns über Bewerbungen von Personen dieser Sprachgemeinschaften.

Am 09.12.2019 veröffentlicht. Originalanzeige