Hochschulpraktikant/in Energiewirtschaft Urgent hiring

Praktikum nicht angegeben Bern Student

Mit Expertise in die Zukunft.
Nehmen Sie erneuerbare Energieanlagen wirtschaftlich genau unter die Lupe und gestalten Sie die Energie- und Klimapolitik der Schweiz von morgen mit.

Ihre Aufgaben

  • Die Abteilung bei der Ausarbeitung von Innovationsmassnahmen im Rahmen des CO2-Gesetzes unterstützen
  • Konzepterarbeitung organisatorisch und strategisch begleiten und die daraus abgeleiteten Umsetzungsvarianten evaluieren
  • Beim Aufbau eines Analysetools für die Wirtschaftlichkeit der Wasserkraft mitarbeiten
  • Daten zur Rentabilität der Schweizer Wasserkraft sammeln und auswerten
  • Sitzungen organisieren und die Protokolle verfassen, hauptsächlich in Deutsch

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss (Master) in Naturwissenschaften und gute Kenntnisse von Energietechnologien
  • Interesse an Energie- und Klimapolitik
  • Erste Erfahrungen in der Konzeptarbeit
  • Flair für Zahlen und wirtschaftliche Betrachtungen
  • Gute aktive Kenntnisse mindestens einer zweiten Amtssprache und wenn möglich passive Kenntnisse einer dritten Amtssprache

Zusätzliche Informationen

Ergänzende Auskünfte erteilt Ihnen gerne: Frau Annina Fäs, Fachspezialistin Energieforschung und Cleantech, +41 58 484 97 73

Das Praktikum kann spätestens 1 Jahr nach dem letzten Studienabschluss angetreten werden.
Die Dauer des Praktikums beträgt 12 Monate. Referenznummer: 45031

Über uns

Das Bundesamt für Energie (BFE) ist zuständig für die sichere, wirtschaftliche und nachhaltige Energieversorgung der Schweiz und setzt sich für eine effiziente Energienutzung und für die Erhöhung des Anteils an erneuerbaren Energien ein. Es ist Teil des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK).
Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter des BFE gestalten Sie die Zukunft der Schweiz. Sie übernehmen in herausfordernden Projekten Verantwortung für die erfolgreiche Entwicklung unseres Landes. Das BFE bietet Ihnen die Möglichkeit, in einem modernen Arbeitsumfeld einen wesentlichen Beitrag für eine nachhaltige Schweiz zu leisten.

Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Mitarbeitende aus der französischen und der italienischen Sprachengemeinschaft sind in unserer Verwaltungseinheit untervertreten. Bewerbungen von Personen dieser Sprachgemeinschaften sind deshalb besonders willkommen.

Am 18.03.2021 veröffentlicht. Originalanzeige