Monroe

10 Phasen der Jobsuche

08.June 2015 3 Min. Lesezeit Jobsuche

Mit dem Abschluss in der Tasche beginnt ein neues Leben: Arbeiten, Verantwortung übernehmen, Geld verdienen. Zwischen der letzten Prüfung und dem ersten Arbeitstag liegt allerdings oft noch ein wildes Auf und Ab. Mach dich darauf gefasst, dass einige dieser Phasen auf dich zukommen.

1. Du hast deinen Abschluss und weisst, dass die Welt auf dich wartet

Du bist jung, du bist motiviert, du bist gut ausgebildet - und wirst dich vor Jobangeboten kaum retten können. Diese Phase musst du a) genießen und b) nutzen, um so viele Bewerbungen zu schreiben, wie du kannst. (Spoiler: Sie geht vorbei.)

2. Du bekommst deine erste Absage

Absage? Ernsthaft? Da du ja weisst, wie super du bist (siehe oben), muss hier entweder ein Irrtum vorliegen, oder der Personaler ist ein Idiot. Aber hey, es schwimmen noch genug andere Fische im Jobmeer.

3. Du kannst deine eigenen Bewerbungen nicht mehr sehen

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass entweder ziemlich viele Personaler Idioten sind, oder du mit deiner Vorstellung von der Jobsuche minimal daneben lagst. Während du vor ein paar Wochen noch Spass am Schreiben von Bewerbungen hattest, putzt du jetzt lieber deine Fenster oder telefonierst mit deinen Eltern.

4. Keiner deiner Freunde hat Zeit, in der Woche mit dir auszugehen

Einer muss der letzte sein, der einen Job findet. Wenn du dieses Los gezogen hast (natürlich hast du das), wirst du feststellen: Wochen und Abende können lang sein. Sehr lang. Warum hat alleine Trinken eigentlich so einen schlechten Ruf?

5. Du wirst eins mit deiner Matratze

Du wirst lernen, dass man Hosen eigentlich nur zum Einkaufen, für Vorstellungsgespräche und am Wochenende zum Tanzen braucht. Und dass man ansonsten alles, aber auch wirklich ALLES im Liegen erledigen kann.

6. Kalendersprüche wecken ungeahnte Aggressionen

„Klar findest du auch bald was, du bist doch gut!“ „Dranbleiben!“ „Bisher war einfach noch nicht das Richtige dabei.“ Du weisst zwar, dass es alle nur gut meinen, willst sie aber trotzdem erwürgen. Denn du weisst auch, dass du einfach nicht dafür geschaffen wurdest, jemals einen guten Job an Land zu ziehen. (Spoiler: Die Kalendersprüche haben recht.)

7. Du hast das Gefühl, dich auf alle Jobs der Welt beworben zu haben

Es ist ja nicht so, dass du aufgibst - aber du hast alle, wirklich alle Unternehmen angeschrieben. Finde dich damit ab, dass du auswandern musst. Am besten auf den Mars.

8. Deine Ansprüche sinken

Über deine Erwartungen zu Beginn der Jobsuche kannst du nur noch müde lächeln. Was du suchst? Jemanden, der Geld gegen deine Zeit tauscht. Nur ein bisschen.

9. Du bekommst die Zusage

Moment, was?! Da muss jemand die falsche Adresse angegeben haben. Du bekommst keine Zusagen. Du bekommst Absagen. Das ist dein Ding.

10. Und den unterschriebenen Vertrag

Es ist kein Traum. Es ist wirklich, wirklich vorbei.

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Raiffeisen Schweiz Logo talendo
Hochschulpraktikant (w/m/d) Legal 80 - 100 %
Der Bereich Legal & Compliance von Raiffeisen Schweiz bildet den Rechtsdienst der Raiffeisen Gruppe und stellt sicher, dass der...
Praktikum
Student
Migros-Gruppe Logo talendo
Praktikant/in QS Prüfplanung ONE (m/w/d)
Migros-Gruppe in Aargau
Haben wir dein Interesse geweckt? Dann erwarten wir gerne deine vollständige Online-Bewerbung.
Praktikum
Student
Credit Suisse AG Logo talendo
Summer Internship im Bereich Legal #166492
Credit Suisse AG in Zürich
Schweiz-Switzerland - Region Zurich-Zürich|Corporate Functions|Stellen ID166492|Stelle ausgeschrieben: 13-Jan-2021
Festanstellung
Nicht angegeben
IWC Schaffhausen Logo talendo
TALENT POOL Entwickler und Konstrukteur Uhrwerke (m/w)
IWC Schaffhausen in Schaffhausen
Referenzcode: 4082 TALENT POOL Entwickler und Konstrukteur Uhrwerke (m/w) Schaffhausen, SH, CH Permanent Als ein global agi...
Festanstellung
Bachelor