Insight stories header text
Insight stories header text

Inside PwC: Praktikum in der Wirtschaftsprüfung

Max by
15 Juli 2015 um 18:06

Manuel Niederberger
Praktikant in der Wirtschaftsprüfung, Abteilung: Trade, Service and Industries, PricewaterhouseCoopers
Studienfächer: BWL, Wirtschafts- und Obligationenrecht

Manuel Niederberger über sein Praktikum in der Wirtschaftsprüfung bei PwC

Was waren deine Aufgaben / Projekte bei PwC?
Meine Kernaufgabe als Praktikant in der Assurance TIS Abteilung bei PwC Luzern bestand darin, das Revisionsteam bei der ordentlichen oder eingeschränkten Prüfung des Jahresabschlusses von nationalen und internationalen Kunden zu unterstützen. In meinem Leistungsbereich war ich in der Branche TIS (Trade, Industries and Services) tätig, das heisst ich war vorwiegend bei Kunden, welche im Handels-, Industrie- oder Dienstleistungsbereich tätig waren.

Was hat dir am meisten Spass gemacht?
Das Arbeiten im Team. In der Wirtschaftsprüfung musst du ein Teamplayer sein, denn dich erwartet praktisch auf jedem Mandat wieder ein neues Team, in das du dich integrieren musst.

Wie lange hat es nach deinem Einstieg gedauert, bis du richtig im Arbeitsleben drin warst?
Die theoretischen Grundlagen für meine praktische Arbeit habe ich in einem obligatorischen zweiwöchigen Kurses für „New Joiners“ sowie weiteren obligatorischen und freiwilligen E-Learnings gelernt, welche auf einer internen Plattform abgeschlossen werden konnten. Ab der dritten Woche wurde ich vollständig eingeplant.

Hast du dich durch dein Studium ausreichend vorbereitet gefühlt?
Mit einem Bachelorabschluss in Accounting und/oder Finance ist man wahrscheinlich ausreichend vorbereitet. Da ich aber einen Bachelor in BWL habe, hatte ich noch einige Mühe mit Standards wie dem IFRS, da diese an der Universität Bern erst im Masterstudium behandelt werden.

Wie viel Eigenverantwortung hattest du?
Man hat viel Eigenverantwortung, denn man arbeitet zwar allgemein im Team, aber jedem Teammitglied werden einzelne Aufgaben zugeordnet, die derjenige dann selbstständig ausführt. Desweiteren sollte man ein grosses Mass an Eigeninitiative zeigen.

Welche Frage im Vorstellungsgespräch war am kniffligsten?
Die Gespräche waren sehr interessant und aufschlussreich. Ich würde nicht behaupten, dass es sehr knifflig war, und ich hatte auch nicht den Eindruck, dass man mich mit Stressfragen testen wollte. Vielmehr war der Vorstellungsprozess selbst etwas knifflig, weil er sich sehr in die Länge zog. Ich musste zwei Tests und zwei Vorstellungsgespräche absolvieren.

Wem würdest du dein Praktikum empfehlen? Wem vielleicht eher davon abraten?
Wenn man überhaupt kein Zahlenmensch ist oder nichts mit dem Programm Excel anzufangen weiss, würde ich von dem Praktikum abraten.

Welchen Tipp hast du allgemein für Studenten vor ihrem ersten Praktikum?
Knüpfe aktiv und offen Bekanntschaften. Viele Kollegen und Kolleginnen können dich während oder nach deinem Praktikum noch unterstützen.

Wie stehst du nach der Erfahrung weiteren Praktika gegenüber: „Ja, bitte“ oder „Nein, danke“?
Ja, bitte!

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Waadt

PwC is looking for you for this vacancy!

Genf

PwC is looking for you for this vacancy!