Urbanpeople header
Urbanpeople header
Max by
20 Juli 2015 um 14:34

Hip Hop und Sneaker lassen nicht nur in unserer Redaktion Herzen aufgehen. Florian Rieser hat aus der Leidenschaft Selbständigkeit gemacht und den Online-Shop urbanpeople ins Leben gerufen.

Florian Rieser, Gründer von urbanpeople

Florian, erzähl uns etwas über deinen Werdegang.

Ich habe ursprünglich eine Lehre als Informatiker-Applikationsentwickler gemacht, welche die Basis für meine Selbständigkeit legte. Nach der Lehre habe ich mein online Hip-Hop Portal in das Music Label Nation Music GmbH integriert, wurde dort Teil der Geschäftsleitung und betreute mein Portal und sämtliche Online-Aktivitäten des Labels. 2006 bis 2010 habe ich nebenberuflich den Bachelor Business-Communication an der HWZ gemacht. 2013 entstand die urbanpeople.com AG als Spin-Off des bestehenden Online Shops der Nation Music GmbH.

Wo liegen für Studenten und Absolventen die Vorteile, wenn sie eine Stelle in einem Startup annehmen?

Als E-Commerce Startup bewegen wir uns in einem extrem schnelllebigen und trendigen Umfeld. Das Team ist klein und kollegial – das führt automatisch dazu, dass man Einblicke in das gesamte Unternehmen hat und schnell ein umfassendes Bild der verschiedenen Tätigkeiten bekommt.

Was interessiert dich am meisten an einer Bewerbung?

Interesse an der Materie E-Commerce und Fashion / Mode muss bis zu einem gewissen Grad vorhanden sein. Vor allem aber interessiert mich der Grund, weshalb sich jemand bei unserer Firma bewirbt und er bei uns arbeiten möchte.

Die beste, lustigste oder kreativste Bewerbung, an die du dich erinnerst?

Jemand hat als Bewerbung mal eine Collage gebastelt aus sämtlichen Produkten, die er bei uns gekauft hat, um zu zeigen, wie gut er zu uns passen würde. Fand ich sehr witzig, leider hat es dann doch nicht ganz gepasst.

Wie wichtig ist dir Teambildung und wie pflegt Ihr diese?

Als kleines Team haben wir grundsätzlich einen sehr offenen Austausch. Wir essen zusammen Mittag und machen gemeinsam Kaffeepause, und einmal wöchentlich findet ein offenes Teammeeting statt, in dem jeder seine Anliegen kundtun kann.

Welchen einen Satz würdest du deinem 18-jährigen Ich gerne sagen?

Ich würde mich auf jeden Fall selbst wieder ermutigen, diesen Schritt mit der Selbständigkeit zu wagen. Es gibt bestimmt bequemere und einfachere Wege, aber das ganze macht doch unglaublich Spass.

Du triffst Johann Schneider-Ammann (Eidgenössisches Department für Wirtschaft, Bildung und Forschung) – was würdest du dir für den Gründungsstandort Schweiz von ihm wünschen?

Ich würde ihn bitten, dem Ueli ein Gruss auszurichten und die Bitte zu überbringen, die Wehrpflicht für Angestellte und Gründer von Startups zu lockern.

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Gießen

BE THE GORILLA! Unsere Vision: Lebe und teile Deine Leidenschaft auf der Nr.1 Plattform für Spezialmärkte Deine Mission: Vo...