Insight stories header allgemein

Von der Werkstudentin zum Consultant: Sarah Wiederkehr, IBM

27.August 2015 3 Min. Lesezeit Insight Stories

Schon seit dem Studium arbeitet Sarah Wiederkehr bei IBM. Im Interview berichtet sie von ihren Projekten, dem Leben aus dem Koffer – und warum man für den Berufseinstieg bei IBM ein gutes Selbstvertrauen braucht.

Sarah Wiederkehr arbeitet als SAP Logistics Consultant bei IBM Schweiz

Sarah Wiederkehr
SAP Logistics Consultant, IBM Schweiz
Studienabschluss: Master in Management and Economics an der Universität Zürich

Sarah, was hast du unmittelbar vor diesem Interview gemacht?

Ich komme soeben von einem Kundenprojekt, bei welchem ich mithelfe, das bestehende SAP-System zu optimieren, neue Funktionalitäten zu erarbeiten, zu testen und einzuführen.

Wusstest du schon länger, dass du gern zu IBM möchtest?

Während meines Masterstudiums habe ich nach einer Teilzeitstelle gesucht, um mein Studium zu finanzieren. Eine Freundin hat mich auf eine offene Werkstudentenstelle bei IBM aufmerksam gemacht, worauf ich mich dafür beworben habe. Während meiner Zeit als Werkstudentin konnte ich einerseits das Unternehmen, die offene Arbeitskultur und die vielen komplexen internen Prozesse, aber auch die Arbeit in internationalen Projekten kennenlernen. Die Möglichkeiten, welche die IBM bietet, haben mich nach meinem Abschluss auch dazu verleitet, mich für das Graduate-Programm „Consulting by Degrees“ zu bewerben.

Was sind deine Aufgaben bzw. Projekte?

Zurzeit arbeite ich in einem Kundenprojekt im öffentlichen Bereich als SAP Beraterin für Logistik. Davor war ich eineinhalb Jahre in ein Kundenprojekt in Deutschland involviert und bin dafür jeweils montags bis donnerstags nach Deutschland gereist. Das Leben aus dem Koffer war sehr spannend und ich habe in dieser Zeit viele lehrreiche Erfahrungen sammeln können.

Wie viel Eigenverantwortung hast du in deinem Job?

Bei der IBM hat jeder Mitarbeiter sehr viel Eigenverantwortung. Je nach Stelle und Projekt besteht auch die Möglichkeit, von zu Hause zu arbeiten. Für mich ist das optimal. Ich arbeite gerne in einem Umfeld, welches auf Vertrauen basiert. Es setzt aber eine hohe Selbstdisziplin voraus.

Was macht dir am meisten Spass? Was weniger?

Besonders gefallen mir der Kundenkontakt und das internationale Arbeitsumfeld. Jeden Tag werde ich direkt beim Kunden vor neue Herausforderungen gestellt, lerne neue Menschen kennen und muss gleichzeitig mein technisches Know-how vertiefen. Ein Unternehmen mit beinahe 400‘000 Mitarbeitern bringt jedoch auch Nachteile mit sich. So sind die internen Prozesse teilweise intransparent und komplex.

Wie lange hat es nach deinem Einstieg gedauert, bis du richtig im Arbeitsleben drin warst?

Ich habe schon sechs Monate gebraucht, bis ich mir einen guten Überblick über die verschiedenen Prozesse verschafft und mir ein Netzwerk aufgebaut hatte, dank welchem ich bei Fragen oder Herausforderungen immer die richtigen internen Ansprechpersonen finden kann. In der Anfangsphase sind Durchhaltevermögen und positives Denken von besonderem Vorteil.

Hast du dich durch dein Studium ausreichend vorbereitet gefühlt?

Das Wirtschaftsstudium an der Uni Zürich lehrt einen eine gewisse Eigenständigkeit. Man lernt, sich in der Masse zu behaupten. Auch analytische Fähigkeiten, komplexe Zusammenhänge zu verstehen, helfen im Arbeitsleben.

Alle Jobs bei IBM

Wem würdest du ein Praktikum bei IBM empfehlen? Wem vielleicht eher davon abraten?

Um bei der IBM erfolgreich und glücklich zu sein, benötigt man eine gesunde Portion Selbstvertrauen, um in ungewohnten Situationen die Ruhe bewahren zu können. Es ist ein Unternehmen, welches viele Möglichkeiten bietet, wenn man Eigeninitiative zeigt und Chancen zum richtigen Zeitpunkt anpackt. Ich würde ein Praktikum jedoch niemandem empfehlen, der lieber in gewohnter Umgebung einem geregelten Tagesablauf nachgeht.

Welchen Tipp hast du allgemein für Studenten vor ihrem ersten Praktikum?

Wenn es das Studium zulässt, rate ich dazu, unterschiedliche Erfahrungen in verschiedenen Praktika während der Semesterferien zu sammeln. Teilzeitstellen wie z.B. die Werkstudentenstellen bei der IBM ermöglichen einen tieferen und längerfristigen Einblick ins Arbeitsleben.

Wo siehst du dich in 5 Jahren?

Während der nächsten fünf Jahre würde ich gerne weitere Arbeitserfahrung im In- und Ausland sammeln sowie weiterhin in internationalen Teams arbeiten, um mehr über unterschiedliche Arbeitskulturen, Branchen und [Unternehmen]( zu erfahren.

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Deloitte Logo talendo
SAP Consultant, Technology Consulting, Enterprise, Technology and Performance
Deloitte in Zürich
**About Deloitte** Deloitte is a leading global accounting and consulting company, with approximately 312’000 people in 150 c...
Festanstellung
Bachelor
Zurich Insurance Company Ltd Logo talendo
Customer Sales Consultant (m/w), 80-100%
Beschreibung Als Customer Sales Consultant im Sales & Customer Care sind Sie das Aushängeschild der Zurich für hervorragenden ...
Festanstellung
Bachelor
PricewaterhouseCoopers Logo talendo
Associate - SAP Consulting (Trainee Program)
PwC in Zürich
PwC is looking for you for this vacancy!
Festanstellung
Bachelor
Prime21 Logo talendo
JUNIOR CONSULTANT / CANDIDATE MANAGER SAP RECRUITING
Prime21 in Zug
Die Prime21 AG ist ein innovativer und unabhängiger Schweizer Personaldienstleister mit Sitz in Zürich, Zug und Bern. Als Markt...
Festanstellung
Bachelor