Insight stories header allgemein
Insight stories header allgemein

„Vielseitige Interessen schützen vor Burnout“ – Jiri Petr, CEO bei Intersys

by
16 Sept 2015 um 09:28

Jiri Petr ist CEO der Intersys AG, die Dienstleistungen und Lösungen rund um Softwareentwicklung und Integration anbietet. Warum er Noten weniger wichtig findet und wonach er stattdessen in Bewerbern sucht, erzählt er im Interview.

Jiri Petr, CEO der Intersys AG

Herr Petr, worauf achten Sie besonders bei einer Bewerbung?
Zuerst achte ich auf das gesamte Erscheinungsbild der Bewerbung. Wichtig ist für mich auch die Übersichtlichkeit und Lesbarkeit.

Wie ausschlaggebend sind Noten und Qualifikationen und wie viel Einfluss haben Soft Skills und Persönlichkeit bei der Entscheidung für einen Kandidaten?
Grundsätzlich sind für mich Noten und Skills weniger wichtig als Lernbereitschaft, geistige Flexibilität und die Offenheit für Neues. Die Qualifikationen sind meiner Meinung nach vor allem ein Leistungsausweis, der auf die Fähigkeiten des Kandidaten schliessen lässt. Die Noten finde ich weniger wichtig, sofern das Studium erfolgreich abgeschlossen wurde.

Wie wichtig sind Engagement und freiwillige Aktivitäten?
Ich schätze vielseitige Personen mit einem breiten Interessensspektrum. Dies bietet meiner Meinung nach unter anderem auch einen gewissen Schutz vor einem allfälligen Burnout.

Googlen Sie Bewerber, bevor Sie sie zum Gespräch einladen?
Ja, vor allem schaue ich mir die Profile auf XING und LinkedIn an, manchmal auch auf Facebook.

Welche Qualität(en) muss ein Bewerber für Sie auf jeden Fall mitbringen? Was sind Ausschlusskriterien?
Dies ist schwierig zu beantworten, da dies auch von der zu besetzenden Stelle abhängig ist. Grundsätzlich finde ich nebst der Qualifikation die Teamfähigkeit, geistige Flexibilität, Belastbarkeit und das Kommunikationsverhalten sehr wichtig. Ausschlusskriterien können unpassende Qualifikationen und ein schlechter Eindruck aufgrund des Bauchgefühls sein.

Sollte man nachhaken, falls eine Rückmeldung nach dem Vorstellungsgespräch ausbleibt?
Falls ich mich nicht gemeldet habe, wie versprochen, dann auf jeden Fall. Ein Anruf ist für mich in Ordnung, hat aber grundsätzlich keinen Einfluss auf das Selektionsverfahren.

Was schätzen Sie persönlich an Intersys?
Ich persönlich schätze unsere Mitarbeiter, ihr Engagement sowie auch ihre offene und manchmal kritische Haltung sehr.

Warum sollten Studenten und Absolventen sich bei Intersys bewerben? Was werden sie lernen und für die Zukunft mitnehmen?
Sie werden lernen, wie ein kleines Software-House funktioniert und dass nicht jede Theorie in der Praxis umsetzbar ist.

Wem empfehlen Sie den Einstieg in Ihrem Unternehmen? Wem eher nicht?
Leute, die eine vielseitige Arbeit suchen und sich nicht ausschliesslich auf eine Technologie fokussieren wollen, sind bei uns besser bedient als Personen, die sich sehr tief mit einer bestimmten Technologie auseinandersetzen wollen. Dies braucht auch Mut und die Fähigkeit, sich mit unbekannten Themen so auseinanderzusetzen, dass der Kunde zu seiner Zufriedenheit bedient wird.

Für welche Bereiche und Einstiegspositionen suchen Sie Absolventinnen und Absolventen?
In der Regel Java Entwickler, die JEE Technologien beherrschen sowie Datenbankentwickler und Test-Manager. Im Moment haben wir aber keine offenen Stellen.

Internationale Erfahrung ist heutzutage wichtig für eine erfolgreiche Karriere. Gibt es bei Intersys Möglichkeiten zum Sammeln von Auslandserfahrung?
Wir haben zwar Kunden im Ausland (Irland und England), die Software wird aber vor allem bei uns in der Schweiz entwickelt; daher können wir keine grosse Auslanderfahrung anbieten.

Was versteht Ihr Unternehmen allgemein unter guten und zeitgemässen Arbeitsbedingungen?
Unter zeitgemässen Bedingungen stelle ich mir vor allem ein grosses Mass an Freiheit bei der Gestaltung der Arbeitszeit vor, gepaart mit Selbstverantwortung und gegenseitigem Vertrauen. Wir haben eine Jahresarbeitszeit und sind sehr flexibel bei der Gestaltung des Arbeitstages – dies allerdings nur unter der Voraussetzung, dass die Kundenbeziehung sowie die Teamarbeit durch diese Freiheiten nicht gestört werden. Auch Home-Office ist bei uns möglich.

Stichwort „Zukunftsberufe“: In welchen Bereichen wird es Ihrer Einschätzung nach in den kommenden Jahren „neue“ Berufe geben?
Ich nehme an, dass verschiedene sogenannte interdisziplinäre Berufe, die in irgendeiner Form aus mehreren klassischen naturwissenschaftlichen Disziplinen kombiniert mit Informatik bestehen, immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die Informatik dringt ja immer mehr in andere Bereiche vor: dort braucht es solche Kombinationen. Im IT-Bereich vermute ich, dass aufgrund der immer grösser werdenden Auslandsauslagerung verschiedener Arbeiten wie Programmieren und Testen vor allem Requirements Engineers, Business Analysten, Projektleiter, Product Owners und Software Architekten zukunftsgerichtete Berufe sind.

Was möchten Sie heutigen Studierenden oder Absolventen mit auf den Weg geben?
Vor allem viel Spass und Freude beim Ausüben ihres anspruchsvollen Berufs; und die Erkenntnis, dass das Lernen nie abgeschlossen ist!

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Waadt

On behalf of our client a fast growing company we are looking for an International Accountant (m/f).

n/a

Nous recherchons actuellement un(e) Assistant(e) des Ventes internes pour l'un de nos clients qui possède une expérience profes...