Bleistift und papier   grunde nicht einstellen
Bleistift und papier   grunde nicht einstellen

Welche Fremdsprachen wollen Sie noch lernen?

Max by
14 Okt 2015 um 09:23

In Zeiten internationaler Vernetzung und globalisierter Märkte sind Fremdsprachenkenntnisse unabdingbar geworden. Solide Englischkenntnisse sind längst nicht mehr nur in Führungspositionen eine Voraussetzung. Es gibt jedoch noch viele weitere Sprachen, die je nach Branche sehr wichtig sein können – der Trend geht zur Zweit- und sogar Drittsprache. Du solltest deshalb durchaus bereit sein, dein Fremdsprachen-Repertoire im Laufe deiner Karriere auszuweiten.

Ähnliche Formulierungen:

  • Wollen Sie noch weitere Fremdsprachen lernen?
  • Welche Sprachen interessieren Sie neben Englisch noch?

Vorbereitung auf diese Frage:

Mit dieser Frage solltest du dich unbedingt auseinandersetzen – und zwar nicht nur aufgrund eines Vorstellungsgesprächs. Hast du ganz allgemein noch eine Wunschsprache, die du gern lernen möchtest? Wie konkret sind diese Pläne? Wie und wann hast du vor, es anzugehen?

Stelle im nächsten Schritt Recherchen zum Unternehmen, seinen Geschäftspartnern und -niederlassungen an: Mit welchen Sprachen würdest du in der Firma mit grosser Wahrscheinlichkeit in Kontakt kommen? Wie offen und interessiert wärst du, die jeweiligen Sprachkenntnisse zu vertiefen?

Du kannst auch noch etwas weitergehen: Welche Sprachen sind in der entsprechenden Industrie generell wichtig bzw. im Kommen? Lässt sich ein Trend ausmachen? Schliesslich solltest du dir deine Sprachkenntnisse nochmals vor Augen führen und dir klarmachen, wo noch Verbesserungsbedarf besteht – denn auch das ist wichtig.

Dos:

Basierend auf deinen Recherchen kannst du nun die Sprachen nennen, die du aufgrund der Industrie, des Unternehmens oder aus persönlichen Gründen als besonders wichtig erachtest. Du solltest unbedingt auch kurz erklären, warum es dir sinnvoll erscheint diese Sprache zu erlernen und wie du dabei vorgehen möchtest.

„Ich denke, gerade in puncto Autoindustrie ist Polen ein starker und wachsender Handelspartner mit viel Potential geworden. Aus diesem Grund möchte ich sehr gerne einen Abendkurs in Polnisch belegen.“

„Ich möchte sehr gerne Spanisch lernen: Mit über 500 Millionen Muttersprachlern ist Spanisch eine der meist gesprochenen Sprachen weltweit – das wird sich spätestens im nächsten Urlaub und sicherlich auch im Berufsleben auszahlen. Ich habe mich schon für einen Online-Kurs angemeldet.“

Willst du zusätzlich punkten, solltest du neben der Sprache selbst auch den Aspekt der interkulturellen Kommunikation ansprechen. Zeig dem Recruiter, inwieweit du dich schon mit dieser Disziplin vertraut gemacht hast und wie du dich darin noch verbessern möchtest. Besonders im Geschäftsleben wirst du mit Menschen verschiedener Kulturen in Kontakt kommen. Damit es hierbei nicht zu Missverständnissen oder Konflikten kommt, ist es wichtig, nicht nur die rein linguistischen Aspekte der Kommunikation zu verstehen – und für dich klar von Vorteil.

Don’ts:

Auf keinen Fall solltest du noch einmal gross und breit darauf eingehen, welche Sprachen du schon sprichst und welche Auslandserfahrungen du bereits hast. Danach wurde erstens nicht gefragt und zweitens kann der Recruiter diese Informationen leicht deinem Lebenslauf entnehmen. Auch Antworten dieser Art solltest du vermeiden:

„Ich wollte schon lange Schwedisch lernen, aber ich hatte bisher keine Zeit dazu. Vielleicht muss ich mich noch einmal damit beschäftigen.“

„Ich habe schon einmal darüber nachgedacht, Italienisch zu lernen, denn ich finde die Sprache wirklich schön. Aber generell schlägt man sich doch auch mit Englisch ganz gut durch, denke ich.“

Wenn du keinen Antrieb hast, eine neue Sprache zu lernen, wird das in anderen Bereichen der Weiterbildung und Weiterentwicklung vermutlich ähnlich aussehen – zu diesem Schluss könnte zumindest der Recruiter bei solchen Antworten schnell kommen. Zudem ist eine solche Einstellung ganz einfach nicht mehr zeitgemäss.

Was der Recruiter mit dieser Frage bezweckt:

Aus deiner Antwort kann der Recruiter eine Menge ableiten: Zum Beispiel, ob du über Eigenmotivation verfügst – dich also ohne äusseren Impuls dazu antreiben kannst, an deinen Qualifikationen zu arbeiten. Auch zeugt die Bereitschaft zum Sprachenlernen von Offenheit, Fähigkeit zum zielorientiertem Arbeiten und Fortschrittlichkeit. Zusätzlich lässt deine Antwort erkennen, ob interkulturelle Sensibilität zu deinen Stärken zählt.

Wir meinen:

Recherchiere, welche Sprachen für die betreffende Stelle von Vorteil sein können und setz dich ehrlich damit auseinander, ob eine oder mehrere davon etwas für dich sein könnten. Zeig dich offen und interessiert – an fremden Sprachen und Kulturen gleichermassen.

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Zürich

Die Prime21 Gruppe ist ein innovativer und unabhängiger Schweizer Personaldienstleister mit Sitz in Zürich, Zug und Bern. Wir b...

Zürich

In this interesting position you will collaborate closely with the Accounting Manager in order to take care of the GL accountin...