Bleistift und papier   grunde nicht einstellen
Bleistift und papier   grunde nicht einstellen
Max by
22 Okt 2015 um 15:09

Natürlich weiss niemand, wie lange du (vorausgesetzt du bekommst den Job) tatsächlich für dieses Unternehmen arbeiten wirst. Dafür spielen viel zu viele Faktoren eine Rolle, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht abzusehen sind. Dennoch solltest du deine Wunschvorstellungen kennen und entsprechend dem Recruiter im Bewerbungsgespräch kommunizieren.

Alternative Formulierungen:

  • Wie lange planen Sie, bei uns zu bleiben?
  • Suchen Sie nach einer Übergangstelle oder nach einer dauerhaften Anstellung?

Vorbereitung auf diese Frage:

Vor jedem Interview solltest du nicht nur bis zum Arbeitsvertrag denken, sondern auch ein paar Gedanken in die Jahre danach investieren:

  • Welche Rahmenbedingungen müssen erfüllt sein, damit du langfristig glücklich sein kannst mit deiner Arbeit bei einem Unternehmen?
  • Welche Karriereziele verfolgst du, welche Chancen sollten sich dir im Laufe der Zeit bieten?

Dos:

Natürlich solltest du dein Interesse an einer dauerhaften Anstellung zu erkennen geben. Stell auch klar, was von Seiten des Arbeitgebers erfüllt werden muss, damit du an einer langfristigen Beschäftigung interessiert bist. Falls es sich um eine befristete Stell handelt, geh darauf ein – schliesslich soll der Recruiter wissen, dass du dir über die Rahmenbedingungen im Klaren bist –, sag aber trotzdem, dass du eine Verlängerung natürlich keineswegs ausschliesst.

„Ich bin sehr an einem langfristigen Arbeitsverhältnis interessiert. Für mich ist es wichtig, mit der Zeit neue Aufgabengebiete kennenzulernen und mich auch in Sachen Verantwortungsbereich weiterzuentwickeln. Solang all diese Dinge gegeben sind, sehe ich keinen Grund, zu einem anderen Arbeitgeber zu wechseln.“

Don’ts:

Wie immer sollte deine Antwort dem Recruiter relevante Informationen liefern und weder arrogant noch unterwürfig klingen. Mit Antworten wie

„Ich bleibe so lange, wie Sie mich behalten wollen.“ Oder „Ich denke, das warten wir erst einmal ab – da kann ich nicht zu viel versprechen.“

Damit gibst du dem Interviewer keinen Anhaltspunkt um herauszufinden, ob eine langfristige Anstellung für beide Seiten ein Gewinn wäre. Du gibst lediglich zu erkennen, dass du kein bzw. zu viel Selbstbewusstsein hast.

Was der Recruiter mit dieser Frage bezweckt:

Der Recruiter möchte vor allem in Erfahrung bringen, wie ernst du es wirklich meinst: Ziehst du eine längerfristige Anstellung in Betracht oder siehst du den Job eher als Sprungbrett für bessere Gelegenheiten? Zudem hofft er durch deine Antwort herauszufinden, welche Ziele du im Job verfolgst und ob die Firma in der Lage ist, deine Erwartungen zu erfüllen.

Wir meinen:

Es wird kein Blick in die Glaskugel von dir erwartet. Überleg dir im Vorfeld lediglich, was gegeben sein muss, damit du auf lange Sicht in einem Unternehmen glücklich werden kannst. Solange es sich dabei um keine unrealistischen Erwartungen handelt, kannst du diese ganz ehrlich kommunizieren. Dann wird auch der Recruiter merken, dass du es ernst meinst und dir Gedanken gemacht hast.

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Zürich

Switzerland, Switzerland - Zürich Management and Business Support Corporate Center Job Reference 165765BR City Zürich Ty...

Zürich

Credit Suisse is looking for you for this vacancy!