Kanaldeckel rund brainteaser no text
Kanaldeckel rund brainteaser no text
Max by
10 Dez 2015 um 09:01

Da bewirbst du dich auf einen aussichtsreichen Job, weisst deine Stärken und Schwächen zu benennen und nun das: Dir wird eine Frage gestellt, die keinerlei Bezug zu der ausgeschriebenen Stelle zu haben scheint. Oder doch?

Ja, denn Recruiter möchten gerne erfahren, ob du in der Lage bist, unvorbereitet auf Lösungen zu kommen und dabei logische Antworten zu finden.

Einordnung der Frage: Worum geht es?

Diese Denksportaufgabe gehört zu den Fragen, die auf logisch-analytisches Denken abzielen. Recruiter achten darauf, ob Kandidaten einen Blick für das Wesentliche haben und richtige Schlussfolgerungen ziehen können.

Mögliche Anwendung in der Praxis

Im Berufsalltag eines Beraters beispielsweise kommt es häufig vor, dass er logisch denken und unter Stress zu richtigen Lösungen und Schlussfolgerungen kommen muss. Dieses Können wird daher in Vorstellungsgesprächen gerne mithilfe eines Brainteasers abgefragt.

Überlegungen zur Lösung

Versuch zunächst, unvoreingenommen an die Frage heranzugehen. Voreilige Schlussfolgerungen verengen den Blick auf das Problem und können dazu führen, dass du Dinge übersiehst. Gerate auf keinen Fall in Panik, falls du auf Anhieb keine Lösung parat hast.

Stattdessen ist es viel besser, das Problem von allen möglichen Seiten zu beleuchten und den Recruiter unbedingt an deinen Überlegungen teilhaben zu lassen – denn genau diese wird er am Ende bewerten.

  1. Ein erster Ansatzpunkt für eine Antwortfindung könnte die Frage sein, worin eigentlich der Unterschied zwischen einem Kanaldeckel und einem Gullydeckel liegt. Kennst du ihn? Gullydeckel befinden sich nahe am Bordstein und sind in der Regel viereckig. Durch sie wird das Regenwasser abgeführt. Und was befindet sich unter einem Kanaldeckel? Sie decken Wartungsschächte ab, grösstenteils von Abwasserkanälen. Geh nun praktisch an die Frage heran: Unter einem Kanaldeckel befindet sich ein runder Schacht. Müssen Kanaldeckel auch mal geöffnet und wieder verschossen werden? Ja, natürlich. Und was ist dann wohl bequemer, ein runder Deckel, den man auch einmal rollen kann, oder ein viereckiger? Hier hast du schon eine Antwort gefunden. Aber das ist noch längst nicht alles.

  2. Stell dir Arbeiter bei der Arbeit vor, wie sie mit Kanaldeckeln hantieren. Ein Deckel hat ein hohes Gewicht: um die 50 Kg. Es besteht also ein Verletzungsrisiko, vor allem, wenn ein Deckel einmal in die Tiefe stürzen sollte. Kann er das in runder Form? Nein, denn der Deckel ist immer grösser als der Schacht. Könnte ein viereckiger Deckel hinabstürzen? Ja, denn wenn man ihn nur ein wenig querstellt, fällt er in die Tiefe und womöglich einem Arbeiter auf den Kopf.

Diese beiden Antworten sollten den Recruiter auf jeden Fall zufriedenstellen. Vielleicht fällt dir aber auch noch ein, dass in vielen Fällen Autos über Kanaldeckel fahren und durch die fehlenden Ecken und Kanten viel weniger Risiko besteht, die Reifen zu beschädigen.

LÖSUNGEN

Es gibt mehrere Lösungen. Hier die beiden plausibelsten zur Auswahl:

  • Runde Kanaldeckel lassen sich leichter vorwärtsbewegen, weil sie gerollt werden können.
  • Runde Kanaldeckel können nicht in den Schacht fallen und minimieren so das Verletzungsrisiko für Arbeiter.

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Fürstentum Liechtenstein

thyssenkrupp, das sind mehr als 158’000 Mitarbeiter in 79 Ländern und € 41.5 Mrd. Umsatz im Jahr. Das ist Automotive, Logistik,...