Welcher der vier freunde weiss4
Welcher der vier freunde weiss4

Füchse & Hüte: Welche Farbe hat der eigene Hut?

by
10 Feb 2016 um 15:06

Die Aufgabe: Fuchs Kodi steht hinter einer Mauer, die er nicht überblicken kann und hat einen Hut auf dem Kopf. Auf der anderen Seite stehen 3 seiner besten Freunde hintereinander, alle mit Hut auf dem Kopf und alle mit Blickrichtung zur Mauer – wobei Red Night ganz vorne steht, dahinter Reineke und zuletzt folgt Foxi.

Alle vier Füchse tragen also einen Hut auf dem Kopf. Die Farbe der Hüte ist so verteilt, dass Kodi einen grünen Hut trägt, Red Night ebenfalls, und Reineke und Foxi tragen jeweils einen roten Hut auf dem Kopf. Die vier Füchse wissen nicht, welche Farbe der Hut hat, den sie selber auf dem Kopf tragen; sie wissen nur, dass es insgesamt zwei rote und zwei grüne Hüte gibt. Die Aufgabe besteht darin, die Farbe des eigenen Hutes herauszufinden – und zwar ohne zu sprechen und ohne sich umzudrehen oder über die Mauer zu blicken. Es ist ihnen nur gestattet, laut die Lösung zu sagen.

Plötzlich ruft einer die richtige Antwort – welcher von den Vieren kann mit Sicherheit die richtige Lösung nennen und wie kam er darauf?


Brainteaser Füchse Hüte Rätsel

Namen: Kodi, Red Night, Reineke und Foxi

Einordnung der Frage: Worum geht es?

Diese Denksportaufgabe gehört zu den Fragen, die logisch-analytisches Denken erfordern. Recruiter achten darauf, ob Kandidaten einen Blick für das Wesentliche haben und richtige Schlussfolgerungen ziehen können. Logik bedeutet, richtig kombinieren zu können. Bewerber sind also aufgefordert, aus einer Aufgabe die Tatsachen herauszufiltern, darüber nachzudenken und eine nachvollziehbare Lösung zu präsentieren.

Für welche Berufe sind diese Fragen relevant?

Diese Fragen sind in den Berufen interessant, in denen grundsätzlich logisch gedacht und schlüssig argumentiert werden muss.

Tätigkeitsbereiche: u.a. Mathematiker, Berater, Analysten, Wirtschaftswissenschaftler, Investmentbanker, Banker, Anwälte, andere technische Berufe

Industrien: u.a. Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung, Banken und Finanzinstitute, Maschinen- und Anlagenbau

Mögliche Anwendung in der Praxis

Im Berufsalltag, zum Beispiel dem eines Beraters, kommt es häufig vor, dass er logisch denken und unter Stress zu richtigen Lösungen und Schlussfolgerungen kommen muss. Dieses Können wird daher in Vorstellungsgesprächen gerne in Form eines Brainteasers abgefragt.

Was du bei der Lösungsfindung beachten solltest

  1. Arbeite mit Stift und Zettel (wenn es erlaubt ist); dies wird dir helfen, die Lösung zu finden.

  2. Verbalisiere deine Überlegungen. Nur so kann der Recruiter deinen Überlegungen folgen und diese bewerten.

  3. Fasse die Situation zusammen, bevor du dein Ergebnis präsentierst.

  4. Begründe dein Ergebnis und stelle deinen Lösungsweg dar. Dies ist der Hauptbestandteil der Aufgabe: Der Recruiter wird in erster Linie diesen bewerten, nicht die Lösung als solche!

  5. Hast du falsche Überlegungen angestellt, so rechne nicht weiter. Revidiere die hierauf basierenden Ergebnisse und geh anschliessend von neuen Annahmen aus.

  6. Führe Gedanken immer zu Ende, bevor du mit einem neuen startest – nur so bleiben deine Überlegungen nachvollziehbar.

Überlegungen zur Lösung

Zeichen dir zunächst die Szenerie auf, die in der Aufgabe beschrieben wird. Male eine Mauer und platziere davor ein Strichmännchen (wenn du gut zeichnen kannst, darf es natürlich auch ein Fuchs sein) mit grünem Hut. Zeichne auf der anderen Seite der Mauer drei weitere Strichmännchen ein, die hintereinanderstehen und alle zur Mauer blicken. Das erste Männchen hinter der Mauer (Red Night) trägt einen grünen Hut, das dahinter (Reineke) einen roten und das letzte in der Reihe (Foxi) ebenfalls einen roten Hut.

Nun solltest du dich der Antwort nähern, indem du mit dem Ausschlussprinzip arbeitest:
Wer der vier Freunde hat die wenigsten, wer die meisten Informationen? Fang bei Kodi und Red Night an: Beide sehen nur die Mauer. Ihr Informationsstand ist also genau gleich. Da nur eine Person die richtige Antwort ruft, fallen diese beiden als Antwortgeber folglich aus.

Bleiben Reineke und Foxi übrig. Reineke weiss immerhin, welche Farbe der Hut von Red Night hat, der vor ihm steht. Dies sagt ihm allerdings nicht direkt, welche Farbe sein Hut hat, dieser könnte grün oder rot sein.

Und Foxi? Sein Informationsstand ist, dass der vor ihm stehende Reineke einen roten Hut trägt und Red Night einen grünen Hut auf dem Kopf hat. Für ihn bleibt – wie auch für Reineke – also eine Fifty-fifty Chance. Auch er bleibt also stumm, weil er die Antwort nicht zu 100 Prozent wissen kann.

Stumm ist an dieser Stelle ein gutes Stichwort: Kann das Schweigen eines Freundes einem anderen Freund vielleicht helfen, auf die Lösung zu kommen? Ja, denn der in der Mitte stehende Reineke weiss eines: Hätte er, wie der vor ihm stehende Red Night, ebenfalls einen grünen Hut auf dem Kopf, würde der hinter ihm stehende Foxi die Antwort laut sagen. Aber dieser schweigt. Dies ist das Zeichen für Reineke, dass er einen roten Hut auf dem Kopf tragen muss und so sagt er laut die richtige Antwort. „Ich trage einen roten Hut.“

LÖSUNG:

Reineke

sagt die richtige Lösung, weil der hinter ihm stehende Foxi schweigt und Reineke somit weiss, dass sein Hut nicht die selbe Farbe haben kann wie der des vor ihm stehenden Red Night.

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren: