Insight stories header allgemein klein
Insight stories header allgemein klein

Auslandspraktikum mit IAESTE: Karrierestart in 91 Ländern der Welt

Max by
04 Apr 2016 um 11:07

Du bist offen, neugierig und interkulturell interessiert? Du möchtest internationale Arbeitserfahrung sammeln? Dann könnte ein bezahltes Auslandspraktikum genau das Richtige für dich sein – und du solltest weiterlesen.

IAESTE Switzerland ist Teil der internationalen Studentenaustauschorganisation IAESTE A.s.b.l. (International Association for the Exchange of Students for Technical Experience), die sich auf die Vermittlung von Studierenden in den Bereichen Technik und Naturwissenschaft spezialisiert hat. In den vergangenen 67 Jahren hat sich das Netzwerk global etabliert und spannt sich mittlerweile über 91 Länder weltweit.

Japan, Irland oder Jordanien – wohin es dich auch zieht, du kannst es wahrmachen. Am IAESTE-Austauschprogramm nehmen über 1500 Firmen und genauso viele Institute in über 90 Ländern weltweit teil. Voraussetzung hierfür ist lediglich, dass du an einer Schweizer Universität oder Fachhochschule eingeschrieben bist.

Wir haben nachgefragt, worauf es bei der Bewerbung um ein internationales Praktikum ankommt.

Worauf achten Sie besonders bei einer Bewerbung?
Da wir für Studierende Praktika ins Ausland vermitteln, achten wir bei der Bewerbung je nach Destination, für die sich der Kandidat/ die Kandidatin bewerben möchte, auf unterschiedliche Dinge.

Für den asiatischen Raum etwa sind die Angaben von persönlichem Engagement sehr wichtig, zum Beispiel ob man sich in seiner Freizeit für eine gute Sache einsetzt, Preise bei Wettbewerben gewonnen hat oder ähnliches.

Dann gibt es einige Details zu beachten, wie beispielsweise bei der Studentin, die sich mit einem Bewerbungsfoto bei uns gemeldet hat, auf dem sie in einem Träger-Top abgelichtet war. So etwas geht allgemein eigentlich gar nicht – und erst recht nicht, wenn man sich in einem muslimischen Land bewirbt, wie besagte Kandidatin!

Ganz allgemein müssen Lebenslauf und Anschreiben ordentlich, vollständig und fehlerfrei sein – etwas, das eigentlich selbstverständlich sein sollte … Das Motivationsschreiben ist ebenfalls sehr wichtig. Der Studierende muss auf alle Fälle Bezug auf die vom Arbeitgeber verlangten Kenntnisse und die im Praktikum beschriebenen Tätigkeiten nehmen! Viele machen den Fehler, dieses zu allgemein zu halten, um bei Bedarf einfach den Adressaten „auszuwechseln“. Aber der Arbeitgeber möchte sehen, dass sich der Bewerber Gedanken um die Stelle gemacht hat und die Voraussetzungen wirklich erfüllen kann.

Wie lang darf ein CV maximal sein und wie ausführlich sollte man die einzelnen Stationen beschreiben?
Das kommt bei uns wieder sehr auf das Zielland an. Grundsätzlich darf der CV jedoch gerne etwas länger sein – zwei Seiten sind also völlig in Ordnung.

Dadurch, dass wir Stellen im Ausland vermitteln, sind Interviews nicht immer möglich und der Arbeitgeber muss oft nur anhand der Bewerbungsunterlagen seine Entscheidung treffen. Daher raten wir eigentlich immer dazu, den CV ausführlich zu gestalten und alle relevanten Informationen dort einzutragen. Dies beinhaltet die Angabe aller Studienschwerpunkte, praxisbezogenen Erfahrungen (Praktika, Praxisseminare, etc.), Bachelor- und Masterarbeiten, etc.

Welche Wege des Recruitings nutzen Sie?
Unsere Wege des Recruitings sind sehr vielfältig. Da wir sehr gut mit den Schweizer Hochschulen, ehemaligen Praktikanten und Local Committees (Studierende, welche auf freiwilliger Basis in unsere Arbeit involviert sind), vernetzt sind, können wir auf eine breite Unterstützung zählen.

Der Hauptweg unseres Recruiting Systems führt jedoch über die Organisation von Infoveranstaltungen an fast allen Schweizer Hochschulen und den Versand von Infomails an die Studierenden. Dazu gesellt sich die Werbung mittels Broschüren, Homepages von Studentenvereinen, etc. – dies aber meistens in der Zusammenarbeit mit den Hochschulen vor Ort. Die Studierenden können sich dann in einer dreiwöchigen Hauptbewerbungsphase im Februar auf die offenen Stellen über unsere Homepage bewerben. Falls man diese Periode verpasst, ist das aber kein Problem: Wir haben das ganze Jahr über viele interessante Stellenangebote online. So bildet sich pro Austauschjahr ein relativ grosser Studentenpool. Ein nicht zu vernachlässigender Trend besteht auch im mobilen Internet.

Was unterscheidet Sie von anderen Organisationen in Ihrem Bereich?
Unser Vorteil liegt ganz klar im Service, welchen wir den Studierenden bieten können. Nebst der Publikation interessanter Praktikumsstellen in über 90 Ländern, welche vorwiegend für Schweizer Studierende reserviert sind, begleiten wir die Studierenden während des gesamten Bewerbungsprozesses, bieten ihnen CV-Checks an, beraten sie in verschiedenen Belangen, unterstützen sie bei der Einholung der Visa, etc. Aber auch im IAESTE-Partnerland vor Ort erwartet sie eine motivierte Gruppe von Freiwilligen, welche sie sozial betreut, verschiedene Events und Ausflüge plant und vieles mehr. Selbst die Unterkunft im Ausland wird in den meisten Fällen organisiert.

Welche Vorteile bietet ein IAESTE-Auslandpraktikum den Studierenden?
Durch die starke weltweite Vernetzung können wir den Studierenden ein einmaliges Erlebnis im Ausland bieten, bei dem sie nicht nur die Kenntnisse auf Ihrem Studiengebiet während einer praktischen Arbeit vertiefen können, sondern auch einen authentischen Einblick in ein fremdes Land gewinnen und somit ihre interkulturelle Kompetenz stärken. Die Studierenden können so – intellektuell wie auch sozial – eine spannende Zeit im Ausland erleben und werden daran wachsen. Dies stärkt die Toleranz und das interkulturelle Verständnis für zukünftige Herausforderungen im beruflichen Alltag – schliesslich ist die Welt bereits stark vernetzt und es findet immer mehr globaler Austausch statt.

Was können Praktikanten von Ihren Internships erwarten? Was wird umgekehrt von ihnen erwartet?
Praktikanten können von uns erwarten, dass sie in ein spannendes Arbeitsumfeld gesteckt werden und eine seriöse und konkrete Arbeit ausführen dürfen. Vielmals sind sie unabhängig und dürfen ihren Arbeitsalltag selber planen.

Umgekehrt erwarten wir von unseren Studierenden, dass sie sich für die Arbeit einsetzen, motiviert und mit Durchhaltevermögen den Arbeitsalltag meistern und so auch gute Werbung für das Schweizer Hochschulsystem machen. Darüber hinaus erwarten wir eine gewisse Toleranz gegenüber kulturellen Unterschieden, welche sie im Ausland antreffen werden, und dass sie versuchen, auch in eventuell auftretenden schwierigeren Situationen motiviert und offen zu handeln und die lokalen Sitten und Bräuche zu akzeptieren.

Welche Fähigkeiten sollte man für ein erfolgreiches Praktikum auf jeden Fall mitbringen?
Eine gewisse Flexibilität ist Voraussetzung für einen angenehmen und reibungslosen Aufenthalt im Ausland. Unser Netzwerk spannt sich über 90 Länder weltweit. Das heisst, dass wir nicht nur mit Ländern aus der EU zusammenarbeiten, sondern auch in Regionen der Welt vertreten sind, in welchen der Arbeitsalltag und die Arbeitsweisen sich doch sehr von den unseren unterscheiden – so etwa in weiten Teilen Afrikas, Asiens oder Südamerikas.

Was möchten Sie Absolventen bzw. Bewerbern noch gerne sagen?
Jeder noch so kleine Einblick in eine fremde Arbeitswelt kann für den späteren Werdegang von grosser Bedeutung sein. Auch das Überwinden möglicher Schwierigkeiten bezüglich Sprache, kultureller Unterschiede und anderer unbekannter Sitten können die interkulturelle Kompetenz stärken, was neben den erworbenen Fachkenntnissen ein wichtiger Pluspunkt eines IAESTE Praktikums ist und jeden CV aufpeppen wird!

Was möchten Sie heutigen Studierenden auf den Weg mitgeben?
Flexibilität, Offenheit, Stärke. Ausdauer und Toleranz.

Auf den Geschmack gekommen? So kommst du zu deinem Auslandpraktikum

Wichtige internationale Arbeitserfahrung, neue Leute und Kulturen kennenlernen, dein Englisch aufpolieren und jede Menge einzigartige Erfahrungen mit nach Hause nehmen – und das alles auch noch gegen eine Entlohnung? Wer sich da nicht bewirbt, ist selbst schuld.

Du kannst dich ganz einfach online registrieren und vom Studenten-„Gesamtpaket“ profitieren:

Such die Praktikumsstellen aus, die dich interessieren, und schicke IAESTE deine Unterlagen. Das IAESTE-Team unterstützt dich dabei, die passende Stelle im Ausland zu finden, macht mit dir einen CV-Check und hilft dir beim Verfassen deines Motivationsschreibens.

Auslandspraktika bei IAESTE Viel Erfolg und gute Reise!

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Zürich

Die Prime21 AG ist ein innovativer und unabhängiger Schweizer Personaldienstleister mit Sitz in Zürich, Zug und Bern. Als Markt...

Zürich

Software Engineering Praktikum für Applikationsentwickler (w/m) 100% • Switzerland (Zurich) • 100% • Temporary Application M...