Insight stories header allgemein klein
Insight stories header allgemein klein

„Das Wichtigste in der IT ist, technisch nie stehen zu bleiben“

by
13 Apr 2016 um 12:44

Sven Meyer arbeitet seit 2013 als Senior IT System Engineer bei Sensirion. Nach einer Lehre als Elektroniker absolvierte Sven den eidgenössischen Fachausweis in Informatik und hängte später ein Studium in Wirtschaftsinformatik an. Vor seinem Einstieg bei Sensirion arbeitete Sven als Consultant.

Für jedes Problem die passende Lösung

Als System Engineer sorgt Sven Meyer bei Sensirion dafür, dass die ganze IT-Infrastruktur sowie die verschiedenen Systeme, wie beispielsweise Mail oder Backup Server, stets funktionstüchtig und auf dem aktuellen Stand sind. Sein Arbeitsalltag gestaltet sich dabei sehr vielfältig. In alternierendem Rhythmus ist er für verschiedene Aufgaben im Bereich „Infrastructure Services“ zuständig. Dazu gehören etwa die Überwachung und Wartung der Server, das Kontrollieren der Backups oder auch die Bearbeitung von Anfragen anderer Abteilungen oder Mitarbeiter. „Oft sind solche Anfragen schnell bearbeitet, da es sich meist um kleinere Probleme handelt, wie Berechtigungen erteilen oder abklären, ob eine Mail auf dem Server angekommen ist. Es kommt aber auch mal vor, dass genauere Untersuchungen nötig sind“.

Nur wer am Ball bleibt, kommt weiter

Langweilig wird Sven Meyer nicht, denn Sensirion befindet sich in einem stetigen Wachstum. Dadurch werden immer mehr Daten generiert, was einen kontinuierlichen Aus- und Aufbau der Systeme erforderlich macht. Gerade auch deshalb ist es wichtig, dass Sven und seine Kollegen immer up to date sind, was aktuelle Versionen und Updates der gesamten IT-Infrastruktur betrifft. So sind sie ständig darum bemüht, die Systeme zu optimieren und allfällige Fehler zu beheben. In diesem Zusammenhang ist laut Sven Meyer auch eine gewisse Eigeninitiative gefragt. „Man muss persönlich dazu bereit sein, sich stetig weiterzubilden und Neues zu lernen“. Denn nur so kann man mit den vielen Veränderungen mithalten und sich diese auch zu Nutzen machen.

Fokus auf Teamarbeit

An Sensirion schätzt Sven Meyer besonders die kollegiale und hilfsbereite Atmosphäre. Hier arbeitet man im Team und grosse Entscheidungen werden stets gemeinsam getroffen. Auch hat man bei Sensirion einen grossen Freiraum, um seine eigenen Ideen einzubringen und Projekte anzustossen. Ein Projekt, welches Sven besonders in Erinnerung geblieben ist, ist das Einbinden der Niederlassungen USA und China in das IT-System der Sensirion vor einem Jahr. Für dieses Projekt war er mehrere Wochen selber in den USA vor Ort, um beim Aufbauen und Integrieren der Server zu helfen. „Die intensive Zusammenarbeit über verschiedene Kulturen und Länder hinweg war eine grossartige Erfahrung“, resümiert Sven.

Alle Jobs bei Sensirion

Kurz und knackig

Wo trifft man Sie am Wochenende?
An den Wochenenden verbringe ich gerne Zeit mit meiner Familie.

Checken Sie im Urlaub Ihre Mails?
Gelegentlich, aber auch nur, wenn es gerade WiFi gibt.

Was ist Ihre Traumdestination?
Ich möchte gerne wieder einmal auf die Malediven.

Für welche Sportmannschaft schlägt Ihr Herz?
Für die ZSC Lions.

Mit welcher inspirierenden Persönlichkeit würden Sie gerne mal zu Mittag essen?
Mit Richard Branson, dem Gründer der Virgin-Gruppe.

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren: