Brot bt
Brot bt
by
22 Juni 2016 um 12:34

Vor einer Weile ging es hier schon um Käse, jetzt ist das Brot an der Reihe! Aber keine Sorge: Auch hier geht es nicht ums Kochen oder Backen. Stell dir einfach kurz vor, du arbeitest in einer Brotfabrik und musst den Herstellungsprozess beurteilen. Ein Brainteaser dieser Art könnte dir durchaus in Bewerbungsgesprächen bei Unternehmen aus dem verarbeitenden Gewerbe über den Weg laufen. Also trainiere schon mal ein bisschen – und du wirst bestens auf solche Fragestellungen vorbereitet sein!

Brainteaser Rätsel Brot Brotfabrik Logik tasty

Die Fragestellung:

Eine Maschine in einer Brotfabrik formt einen Laib Brot aus 100 Gramm Teig. Beim Herstellen bleibt aber immer ein bisschen Teig übrig. Nach jedem fünften verarbeiteten Brot bleibt so viel Teig übrig, dass die Maschine ein weiteres Brot daraus formen kann.

Wie viele Brote können dann aus 2,5 kg Teig gewonnen werden?

Einordnung der Frage: Worum geht es?

Diese Aufgabenstellung gehört zur Kategorie „Trial and Error“, also Versuch und Irrtum. Bei solchen Aufgaben geht es schlicht und ergreifend um das Prinzip des Ausprobierens. Es gibt viele Wege, zu einer Lösung zu gelangen – um eine zu finden, musst du dich nur trauen, loszulegen.

Rückfragen stellen: Dos und Don’ts

Damit du von Beginn an richtig mit der Situation umgehst und dein Vorgehen planen kannst, solltest du zunächst die Regeln für den Ablauf und den Umgang mit der Brainteaser-Frage abklären. Damit zeigst du dem Recruiter einerseits dein Interesse an einer Lösung und erfährst zusätzlich, in welchem Rahmen du dich bei der Antwortfindung bewegen kannst. Dabei solltest du unbedingt einige allgemeine Dos und Don’ts beachten:

Allgemeine Dos:

  • Stell deine Rückfragen so konkret wie möglich.

  • Schau deinem Gegenüber immer in die Augen. Augenkontakt ist für die Empathie wichtig, die vielleicht dazu führt, dass du den ein oder anderen Hinweis erhältst, den andere nicht bekommen.

Dos Beispielformulierungen:

  • „Darf ich Stift und Zettel benutzen, um mir Notizen zu machen und meine Überlegungen aufzuschreiben?“

  • „Darf ich Ihnen Rückfragen stellen? Und wenn ja, wie viele Rückfragen sind gestattet?“

Allgemeine Don’ts:

  • Stell keine dummen Fragen! Damit ist gemeint: Frag nicht nach Fakten, die du kennen solltest, wie zum Beispiel die Anzahl der Wochen eines Jahres, wie viele Tage ein Jahr hat oder wie viele Meter ein Kilometer hat.

  • Stell nicht zu spitzfindige Fragen.

  • Stell nicht zu viele Fragen. Nicht der Recruiter soll dir eine Antwort geben, sondern du ihm.

  • Verlier dich bei deinen Fragen nicht in zu vielen Details.

Don’ts Beispielformulierung:

  • „Brot? Ich bin auf Diät. Wenn ich mir das jetzt vorstelle, hole ich mir nach dem Gespräch bestimmt ein grosses Sandwich – und alle Mühe war umsonst!“

Der Lösungsweg:

Bevor du mit deinen Überlegungen beginnst, achte vor allem darauf, die angegebenen Grössen nicht durcheinander zu bringen. Zwar braucht die Maschine 100 Gramm Teig, um einen Laib Brot formen zu können. Aber beim Herstellungsprozess bleibt ja immer ein Rest übrig – also wiegt das fertige Brot weniger als 100 Gramm. Die Maschine kann daher scheinbar mindestens 25 Brote aus 2,5 kg Teig herstellen.

Wie kommst du nun auf eine genauere Zahl? Dafür musst du gar keine grosse Formel aufstellen, spiele die Situation einfach gedanklich durch und teile dem Recruiter deine Überlegungen mit. Los geht‘s: Im ersten Durchgang werden aus den 2,5 kg Teig 25 Brote geformt. Dabei bleibt – entsprechend der Angaben – insgesamt so viel Teig übrig, wie die Maschine für fünf Brote (25/5) braucht: 500 Gramm.

Das bedeutet, im zweiten Durchgang können nochmals 5 zusätzliche Brote geformt werden. Und dabei bleibt dann so viel Teig übrig, wie man für 1 weiteres Brot braucht. Insgesamt kann die Maschine also 31 Brote aus den 2,5 kg herstellen.

Und wenn du den Recruiter noch zusätzlich beeindrucken willst: Erwähne, dass am Ende noch 20 Gramm Teig übrig bleiben.

Lösung:

Aus 2,5 kg Teig kann die Maschine 31 Brote herstellen.

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Zürich

Switzerland, Switzerland - Zürich Information Technology (IT), Management and Business Support Corporate Center Job Referenc...