156591 master
156591 master

Trainee on Tour - unterwegs mit einem Paketboten

by
18 Apr 2017 um 10:02

Jeder weiss, wer er ist und was er bringt. Und trotzdem: Wie sieht der Arbeitsalltag eines Paketboten aus und was sind die Herausforderungen beim Ausliefern von Sendungen? Ich gehe der Paketzustellung auf den Grund und begleite einen Tag lang einen Boten.


alt text


Früher Start

Treffpunkt 5.45 Uhr, Arbeitsbeginn 6.00 Uhr. Der Tag beginnt früh für die Paketboten. Nachdem die anstehenden Touren kurz besprochen wurden, beginnt der Frühsport. Die Zusteller tragen beim Beladen und Zustellen täglich insgesamt 3 Tonnen Paketlast. Und obwohl mit dem Auto unterwegs, legen sie grosse Strecken zu Fuss zurück. Das morgendliche Stretching ist daher Pflicht.

Freude bringen

Um 7.20 Uhr startet die Tour durch Basel. Insgesamt sind in Basel und der Agglomeration 83 Boten unterwegs. Gemeinsam mit Ali, dem Zusteller, darf ich heute die Pakete im Kleinbasel ausliefern. Die Tour führt uns durch Wohnviertel, durch eine Shoppingmeile und entlang des Rheinufers. Ali hat eine schöne Route, und ihm gefällt, dass er in seinem Job draussen an der frischen Luft sein kann und fit bleibt. Als wir den ersten Kunden um 7.30 Uhr ihr Paket zustellen, nicken sie uns nur verschlafen zu. Während der Tour erlebe ich jedoch, wie sich die meisten Leute über die Sendung mit bestellten Waren freuen oder sie gar schon sehnlichst erwarten. Nur einem Hund passt es nicht, dass wir zweimal klingeln und ein Päckli an die Tür bringen.

Die Zustellung – kein einfaches Unterfangen

Ali kennt die meisten seiner Kunden sehr gut. Er fährt die Strecke bereits seit einigen Jahren und weiss genau, welches der schnellste Weg ist, wo gewisse Briefkästen versteckt sind und wer fleissig im Onlinehandel bestellt. Er grüsst seine Kunden mit Namen und wird auch unterwegs oft angesprochen. Ihm fällt auf, wenn ein Stammkunde plötzlich nicht mehr am gleichen Ort wohnt oder arbeitet. Es bleibt allerdings keine Zeit für Trödeleien. Denn der Zeitdruck und die Eigenverantwortung sind hoch. Den Boten wird zwar eine optimale Route vorgeschlagen, doch wenn ein Express-Paket vor 9.00 Uhr ausgeliefert werden soll, so muss die Wegplanung angepasst werden. Der Zusteller entscheidet selbständig, wie er die Route fährt und mit Verkehrsfaktoren umgeht – die Boten müssen ihre Pakete einfach möglichst effizient ausliefern. Eine gute Planung ist ein Muss für jeden Paketzusteller.

Feierabend ist, wenn es keine Pakete mehr hat

224 Pakete und 7 ½ Stunden später machen wir uns auf den Weg zurück zur Basis. Unterwegs werden noch die nicht-zustellbaren Pakete an der Poststelle abgeben. Das Auto ist leer, ich müde und Ali zufrieden, dass wir die Pakete rechtzeitig zustellen konnten.


alt text


von Stephanie Csendes

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Bern

Entwickeln, bauen und bewirtschaften: Erleben Sie Gestaltungsspielraum und Vielfalt von der ländlichen Poststelle bis zum urban...