Aurelie mapost 1500 927
Aurelie mapost 1500 927

Wer ist die Frau, die unsere Mitarbeitenden von morgen sucht?

by
18 Apr 2017 um 09:46

Aurélie Urwyler ist Leiterin unseres Traineeprogramms. Wie sie Beruf und Familie unter einen Hut bringt und warum sie auch im Job ein klein wenig Mama ist, lest ihr hier.


alt text


Aurélie, stell dich doch bitte kurz vor.

Hallo, mein Name ist Aurélie und ich gebe mein Bestes, die Mitarbeitenden von morgen zu gewinnen: Ich bin nämlich verantwortlich für die Einstiegsprogramme der Zielgruppe Hochschulstudierende und -absolventen.

Wie bist du zur Post gekommen?

2009 startete ich meine Karriere bei der Post – als Trainee. Mit viel Engagement und grossem Wissenshunger habe ich in der Personal- und Organisationsentwicklung bei der Post und bei PostFinance meine beiden Trainee-Einsätze absolviert. Danach habe ich in diesen Bereichen weitergearbeitet, bis meine Traumstelle frei wurde: Die Verantwortung für das Traineeprogramm!

Welche Eigenschaften sind bei diesem Job gefragt?

In meinem Beruf ist Netzwerken zentral, denn schliesslich sollen die Trainees spannende Aufgaben und Projekte erhalten. Nicht nur Netzwerken ist gefragt, sondern auch ein gutes Menschengespür: Bei der Rekrutierung der Trainees gilt es, zu spüren: Passen die Post und die Person zusammen? Passt die Person in das Traineeprogramm? Zudem bin ich auch ein bisschen Mama in meinem Job: Ich begleite die Trainees während 1,5 Jahren im Programm und stehe ihnen für verschiedenste Themen zur Seite.

In meinem Beruf ist Netzwerken zentral, denn schliesslich sollen die Trainees spannende Aufgaben und Projekte erhalten.

Wie vereinbarst du Beruf und Familienleben?

In Zeiten mit höherem Arbeitsvolumen kann ich nebst meinem normalen Pensum dank Homeoffice auch mal von Zuhause aus an Themen weiterarbeiten und dafür im Sommer, wenn es ruhiger ist, dank flexiblen Arbeitszeiten mehr Zeit mit meiner Familie verbringen. Diese Flexibilität schätze ich sehr!

Wo siehst du dich in ein paar Jahren?

Mir ist wichtig, dass ich fordernde Arbeitsinhalte habe, dass ich hinter meiner Arbeit stehen kann und einen Sinn darin sehe. Ich sehe mich auch in den nächsten Jahren in einem Job, wo ich gemeinsam mit anderen Personen Themen mitgestalten kann und viel Austausch pflege.

Wo siehst du die Post in ein paar Jahren?

Ich wünsche mir, dass die Post den Spagat zwischen digitaler und physischer Welt gut schafft und viele innovative Dienstleistungen entwickelt, damit die Kundinnen und Kunden immer wieder mit Neuem überrascht werden.

Woran arbeitest du gerade?

In Kürze steht die Traineerekrutierung an: Ich schreibe Fallstudien und Interviewfragen und freue mich auf die vielen Bewerbungen und die anstehenden Bewerbungsgespräche!

von Aurélie Urwyler

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Bern

Ihr Wirkungsfeld In dieser spannenden Praktikumsstelle sind Sie Teil des Teams Briefmarken und Philatelie im Bereich PostNetz....

Bern

Analysen durchführen, unterstützen bei kleineren Projekten