Handling job interviews in english kopie
Handling job interviews in english kopie
by
01 Sept 2017 um 09:59

In vielen Unternehmen, besonders in international tätigen, ist die Unternehmenssprache Englisch. Daher erstaunt es nicht, dass die Englischkenntnisse eines potentiellen Mitarbeitenden beim Vorstellungsgespräch geprüft werden. Mit der richtigen Vorbereitung ist dies jedoch kein Grund zur Nervosität.


Beim genauen Studieren einer Stellenausschreibung kann meist antizipiert werden, ob ein möglicher Sprachwechsel während des Bewerbungsgesprächs eintreten könnte. Anzeichen hierfür können beispielsweise die Angabe von «sehr guten» oder «verhandlungssicheren» Englischkenntnissen sein, wenn auf die Internationalität des Teams hingewiesen wird oder das Unternehmen international tätig ist. Wer sein Englisch nicht tagtäglich braucht, fühlt sich unter Umständen unsicher und tut deshalb gut daran, sich auf einen möglichen Sprachwechsel vorzubereiten. Auch wenn das eigene Sprachlevel nicht über Nacht gesteigert werden kann, gibt es einige hilfreiche Tipps zur Vorbereitung:

ÜBUNG MACHT DEN MEISTER:

Das Vorbereiten des Lebenslaufs in Englisch zeigt auf, welche Ausdrücke und Schlüsselwörter im Vokabular noch fehlen. Am besten bittet man jemanden mit sehr guten Englischkenntnisse darum zu zuhören.

FAKTEN LERNEN:

Welche Fragen könnte der Interviewer beim Bewerbungsgespräch stellen? Bin ich ausreichend über das Unternehmen informiert? Werden die Unternehmensinformationen auf Deutsch recherchiert, kann es vorkommen, dass man sich während des Gesprächs dann nicht an die englischen Begriffe erinnert. Deshalb hilft es, die Unternehmensfakten bereits auf Englisch zu lesen. Übrigens: Wie werden Daten und Zahlen auf Englisch ausgesprochen? Besonders grosse Zahlen, können im Affekt eine Herausforderung darstellen.

FRAGEN VORBEREITEN:

Bei der Vorbereitung eines Vorstellungsgesprächs kommen bestimmt einige Fragen auf. Diese auch auf Englisch zu notieren, hilft, die Fragen in Erinnerung zu behalten, was zusätzliches Vertrauen in die eigenen Fremdsprachenkenntnisse gibt.

SICH ZEIT VERSCHAFFEN:

Fühlt man sich in Englisch nicht besonders sicher, hilft es, einige Standardsätze einzustudieren, um das Gespräch bei einem Sprachenwechsel einzuleiten. Durch Sätze wie «My English is a little rusty at the moment, as I haven’t used it in a while» gewinnt man das Sprachengefühl und gewinnt Zeit, sich eine Antwort auf die gestellte Frage zu überlegen.


Typische Einleitungssätze

Responding to a question

  • What I’d say about this is …
  • Something I remember is …
  • What springs to mind is …
  • If I were …, I would …

…and giving your opinion

  • Well, it seems to me that …
  • I would say that …
  • as far as I’m able to judge …
  • I think it would be fair to say that …

Correcting misunderstandings

  • Perhaps I haven’t made myself clear. Basically what I ‘m trying to say is …
  • Sorry, I’m probably not making myself clear. Let me put it another way.
  • That isn’ t quite what I meant …

Buying time to think about a response

  • That’s an interest ing question …
  • Just give me a second to think that over …

Asking for clarification or confirmation

  • I ‘m afraid I’m not quite clear about what you mean by …
  • I’m sorry, I didn’ t quite follow what you said about …
  • If I’ve understood you correctly, you’re ask ing …
  • When you say …, do you mean …?

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Genf

Be part of our success and build together the future of Mazars! Join our growing team in Sion!

Genf

Be part of our success and build together the future of Mazars! Join our growing team in Lausanne!