Hero
Hero

Interview mit Simon Anliker - Transaction Services bei KPMG

by
07 Sept 2017 um 10:00

Wie könnte dein Einstieg im Deal Advisory bei KPMG aussehen? Simon Anliker, Bachelor in Betriebsökonomie Finanzmanagement an der FHNW Olten, arbeitet seit 01.09.2015 bei KPMG Zürich im Transaction Services.

Simon Anliker


Wie wurdest du auf KPMG aufmerksam?

Über meine Studienkollegen, die bereits bei KPMG arbeiten. Sie haben mir viel von KPMG erzählt und ich habe so einen ersten positiven Einblick ins Unternehmen erhalten. . Zudem durfte ich am KPMG Career Dinner Bern teilnehmen. Mein Ziel an diesem Abend war es, die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten und die Kultur von KPMG besser kennen zu lernen. Denn KPMG war für mich zwar ein attraktiver und interessanter Arbeitgeber, jedoch kannte ich die Kultur nur oberflächlich von Erzählungen. Mir war nicht bewusst, wie vielfältig die Einstiegsmöglichkeiten bei KPMG eigentlich sind. Während dem Career Dinner sprach ich mit KPMG Mitarbeitenden von verschiedenen Bereichen. An diesem Abend wurde ich auch auf den Bereich Transaction Services aufmerksam, in dem ich nun arbeite.

Was war für dich ausschlaggebend, KPMG nach deinem Studium als Arbeitgeber zu wählen?

Es war eigentlich eine Bauchentscheidung. Die Arbeitseinstellung der KPMG Mitarbeitenden hat mich vom ersten Augenblick an überzeugt. Sie wirkten auf mich ambitioniert. Beruflich wollen sie etwas erreichen und gleichzeitig legen sie grossen Wert auf Kollegialität sowie eine gute Work-Life-Balance. Diese Mischung entspricht genau meinen Erwartungen an ein ideales Arbeitsumfeld. Zudem war mir wichtig, nach dem Studium bei einem internationalen Unternehmen einzusteigen. Das alles habe ich im Transaction Services bei KPMG gefunden.

Wieso hast du dich nach deinem Abschluss für den Einstieg ins Transaction Services entschieden?

Für ambitionierte Hochschulabsolventen ist der Bereich Transaction Services innerhalb des Dienstleistungsbereiches Advisory sehr interessant. Zum einen weil die übersichtliche Teamgrösse viel Selbständigkeit erfordert und zum anderen weil unsere Projekte sehr abwechslungsreich und oft international ausgerichtet sind. Man kann sich ein fundiertes Wissen im Bereich der Finanzanalyse und Buchhaltung aneignen. Ausgeprägte Sozialkompetenzen sind jedoch genauso wichtig. Die Kombination, technisches Wissen sowie Soft Skills innerhalb von Mergers & Acquisitions Transaktionen anwenden zu können, hat mich fasziniert.

Kannst du deine Tätigkeiten im Transaction Services in einem Satz zusammenfassen?

Im Transaction Services konzentrieren wir uns auf die finanzielle Beurteilung von Unternehmen innerhalb von Mergers & Acquisitions Transaktionen, wobei die Tätigkeiten sehr vielseitig sind. Von der detaillierten Finanzanalyse über den direkten Kontakt mit Kunden sowie mit Zielunternehmen ist alles dabei.

Wie hast du den Einstieg bei KPMG erlebt?

Meinen Einstieg bei KPMG habe ich in sehr positiver in Erinnerung. Ich wurde zwar ein bisschen ins „kalte Wasser“ geworfen, konnte daher aber auch schon früh viel Verantwortung übernehmen. Die erfahrenen Kollegen und Kolleginnen haben mich im Team sehr gut aufgenommen und ermöglichten mir schnell, Aufgaben selbständig auszuführen. Ein solcher Einstieg war für mich direkt nach dem Studium perfekt. Zudem hatte ich das Glück, bereits in den ersten Monaten auf ein internationales Mandat in die USA zu reisen.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Einen typischen Arbeitstag gibt es bei mir nicht. Jeden Tag werde ich mit neuen spannenden Aufgaben konfrontiert. Für die Analyse der zur Verfügung gestellten Informationen arbeite ich meistens am KPMG Hauptsitz in Zürich. Besprechungen finden oft direkt beim Kunden oder beim Zielunternehmen statt. Das macht meine Arbeit extrem abwechslungsreich. Die Dynamik im Transaction Services sowie im Mergers & Acquisitions Umfeld allgemein fasziniert und motiviert mich.

Was empfindest du als die grösste Herausforderung in deinem Job und wie meisterst du diese?

Es gibt oft stressige Situationen zu bewältigen. Doch der Zeitdruck darf sich nicht auf die Qualität meiner Arbeit auswirken. So habe ich in den letzten zwei Jahren gelernt, immer einen „kühlen Kopf“ zu bewahren.

Für welches Kundensegment arbeitest du und was gefällt dir an der Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Kunden?

Unsere Kundensegmente sind sehr vielschichtig. Vom KMU bis hin zu internationalen Grossunternehmen und aus verschiedensten Sektoren. Entsprechend sind auch die Herausforderungen von Projekt zu Projekt unterschiedlich. Bei der Projektzuteilung werden auch persönliche Wünsche berücksichtigt. Und es wird darauf geachtet, dass alle im Team mit möglichst vielen verschiedenen Kundensegmenten Erfahrungen sammeln können.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bietet dir KPMG im Transaction Services?

Bei KPMG gibt es viele verschiedene interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten. Gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen vom Mergers & Acquisitions, Valuations, Strategy und Transaction Services habe ich einen Kurs in Berlin zu sämtlichen Angeboten des KPMG Deal Advisory besucht. Hinzu kommen Trainings, welche sich spezifisch auf Transaction Services und Due Diligence konzentrieren. Wie zum Beispiel eine Weiterbildung in Warschau, die ich gemeinsam mit Mitarbeitenden von anderen KPMG Ländergesellschaften besucht habe. Zudem unterstützt KPMG alle Mitarbeitenden im Transaction Services finanziell sowie zeitlich bei der Accounting Qualifizierung ACCA. Dieses Fernstudium dauert etwa drei bis vier Jahre, wobei ich jedes Jahr vier Prüfungen schreibe.

Wie wichtig ist dir eine gute Balance zwischen Arbeitsleben und Freizeit?

Die Work-Life-Balance bei KPMG ist gut. Es gibt durchaus intensive Phasen, die stressig sind und wo ich privat zurückstecken muss. Doch darauf folgt auch wieder eine ruhige Zeit, in der ich meine Überzeit kompensieren und stärker meinen Hobbies nachgehen kann. Die Mischung zwischen einer ambitionierten Arbeitsweise sowie genügend Zeit für mein Privatleben stimmt für mich bei KPMG überein.

Welche drei Eigenschaften brauchen Studierende, um sich bei KPMG und im Transaction Services wohl zu fühlen und erfolgreich zu sein?

Wenn sie sich erstens in einem internationalen Umfeld wohlfühlen, zweitens eine Affinität für Zahlen sowie Finanzanalysen haben und drittens ausgeprägte Soft Skills für den Umgang mit Kunden und Kollegen sowie Kolleginnen mitbringen sind sie im Transaction Services bei KPMG am richtigen Ort.

Hast du zum Abschluss einen persönlichen Tipp für Hochschulabsolvierende?

Wage einen Blick über den Horizont hinaus. Es gibt viele spannende Möglichkeiten und Berufsprofile bei KPMG, die du eventuell noch nicht kennst, die aber für dich interessant sein könnten. An Absolventenmessen und Karriereevents, wie zum Beispiel dem KPMG Career Dinner, lernst du KPMG Mitarbeitende persönlich kennen. Die Gespräche mit ihnen helfen dir, mehr über die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten zu erfahren und die richtige Abteilung für dich zu finden.


Offene Stelle in Deal Advisory bei KPMG

KPMG

KPMG


Kontakt

KPMG AG   Sandra Daldini
Badenerstrasse 172   Specialist
Postfach   Campus Marketing
8036 Zürich   +41 58 249 67 16
Switzerland   sdaldini@kpmg.com
KPMG    

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Waadt

Our Swiss Global Mobility Services practice, comprised of over 150 team members, focusses on all aspects of mobility including ...

Genf

Tu es à la recherche d’une opportunité de stage au sein d’un environnement dynamique et multiculturel ?