Hero
Hero

Interview mit Sandrine Pauquet - Global Mobility Services bei KPMG

by
19 Sept 2017 um 11:27

Wie könnte dein Einstieg im Global Mobility Services bei KPMG aussehen? Sandrine Pauquet, Bachelor in Business Administration an der Berner Fachhochschule, arbeitet seit 01.10.2015 bei KPMG im Global Mobility Services.

Sandrine P.


Was hat für dich den Ausschlag gegeben, dich für KPMG zu entscheiden?

Ich habe im letzten Semester des Studiums viele Unternehmensevents besucht und KPMG hat mich von der Persönlichkeit der Mitarbeitenden und der offenen Unternehmenskultur am meisten überzeugt. Kennengelernt habe ich KPMG am KPMG Backstage Tax Event. Dies war ein halbtätiger Workshop, an welchem wir mit Experten und Expertinnen aus der Steuerberatung aktuelle Praxisfälle aus dem Corporate Tax, dem Financial Services Tax und dem Global Mobility Services (GMS) gelöst haben. Das GMS hat mich sofort angesprochen. Die Besteuerung der natürlichen Personen war ein Thema, welches wir bereits im Studium behandelt hatten. Ausserdem ist das GMS ein sehr internationales Team in dem viel Englisch gesprochen wird und in dem der Austausch mit anderen KPMG Ländergesellschaften sehr intensiv ist. Der positive Teamspirit und der Zusammenhalt in der Abteilung haben mich zudem begeistert.

Was waren die entscheidenden Gründe für deinen Einstieg über das Graduate Program Global Mobility Services?

Im Graduate Program Global Mobility Services kann ich innerhalb von einem Jahr drei verschiedene Teams von total fünf Teams innerhalb des GMS kennen lernen (Tax Compliance, Global Account Management, Swiss Tax Advisory, Global Payroll Manager oder Global Equity Consulting) und profitiere von Anfang an von einem unbefristeten Arbeitsvertrag. Anschliessend an das Programm entscheide ich gemeinsam mit meinem Vorgesetzten, in welchem Team ich fest einsteigen möchte. Nach meinem international ausgerichteten Studium habe ich explizit nach einem Berufseinstieg in ein internationales Umfeld gesucht. Das GMS ist eine der internationalsten Abteilungen bei KPMG. Wir arbeiten hier mit Kollegen und Kolleginnen verschiedenster Nationalitäten auf einem Stock und die Kommunikation findet meist auf Englisch statt. Ein solch spannendes Einstiegsprogramm, bei welchem ich viel lernen und mich entwickeln und mir darüber hinaus ein breites Netzwerk aufbauen kann, habe ich bei keinem anderen Arbeitgeber gefunden.

Wie hast du den Einstieg bei KPMG empfunden?

Wir Graduates sind alle sehr herzlich empfangen worden und wurden bereits vor dem Start bei KPMG zum Sommerfest und zum Apéro eingeladen. Das zeigt mir, wie wichtig die Zusammenarbeit im Team ist und motiviert mich jeden Tag, zur Arbeit zu gehen. Der Kontakt zu den anderen Kandidaten im Graduate Program ist sehr gut und wir tauschen uns regelmässig aus. Auch die Einarbeitung war gut organisiert mit einem fundierten Theorieteil und vielen praktischen Beispielen. Wichtig fand ich auch, dass ich bereits im Recruiting Prozess erfahren habe, dass das Arbeitsvolumen vor allem zwischen Januar und März sehr hoch ist, dass alle trotz der vielen Arbeit aber gerne ins Büro kommen. Dies hat mir geholfen, mich gut auf den Einstieg vorzubereiten.

Kannst du in zwei drei Sätzen die Tätigkeiten zusammenfassen?

Im GMS betreuen wir Führungskräfte globaler Unternehmen in der praktischen Abwicklung ihrer Auslandseinsätze vor allem hinsichtlich steuer- und sozialversicherungsrechtlicher Fragestellungen. Wir erstellen zum Beispiel Steuererklärungen für die Mitarbeitenden des Kundenunternehmens unter Berücksichtigung der spezifischen Entsendungspolicen. Weiterhin beraten wir zu Themen der Steuerplanung, zu Sozialversicherungen und zur grenzüberschreitenden Besteuerung von Mitarbeiterbeteiligungen. Ich bin im Moment im Global Equity Team eingesetzt. Hier beraten wir unsere Kunden bei der Gestaltung und Administration von Vergütungskonzepten und Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen auf nationaler und globaler Ebene sowie zu der Compliance mit schweizerischen und internationalen Vergütungsrichtlinien.

Was empfindest du als die grösste Herausforderung in deinem Job?

Eine Herausforderung ist es sicherlich im Spannungsfeld zwischen den gesetzlichen Anforderungen, der Vereinbarung mit dem Kunden und den Wünschen des zu betreuenden Mitarbeitenden tätig zu sein. Unser Auftraggeber ist das Kundenunternehmen, im Tagesgeschäft haben wir aber vor allem mit den einzelnen Mitarbeitenden des Kunden zu tun. Diese wünschen oftmals einen zusätzlichen Service, der allenfalls nicht immer mit dem Kunden vereinbart wurde. Eine weitere Herausforderung ist und bleibt die Einarbeitung in das komplexe Themengebiet der Steuern für natürliche Personen, die international tätig und sehr viel unterwegs sind. Es gibt unglaubliche viele verschiedene Informationen und Richtlinien, die beachtet werden müssen. Ich habe mir vorgenommen vor allem jetzt am Anfang ganz viel zu fragen, damit ich mir rasch ein Expertenwissen aufbauen kann.

Welche Qualifikationen und Eigenschaften brauchen Studierende, um sich im Graduate Program GMS bei KPMG wohl zu fühlen?

Fliessende Englischkenntnisse sind auf jeden Fall eine Grundvoraussetzung. Weitere Sprachen können vor allem in den Gesprächen mit den anderen KPMG Ländergesellschaften und den zu betreuenden Mitarbeitenden des Kunden ein grosser Vorteil sein. Wichtig sind ausserdem ein ausgeprägtes Interesse für steuerrechtliche Themen und der Wille, stetig auf dem Laufenden zu bleiben was neue Richtlinien und Gesetze anbelangt. Unsere neuen Kolleginnen und Kollegen sollten ausserdem gerne im Team arbeiten und sehr dienstleistungsorientiert sein. Wir stehen schon sehr früh in direktem Kundenkontakt. Da ist es wichtig, sicher aufzutreten. Schlussendlich sollte man auch in stressigen Zeiten einen kühlen Kopf bewahren können.

Hast du noch einen guten Rat für Hochschulabsolventen?

Geht an so viele Unternehmensevents wie möglich und lernt die Mitarbeitenden persönlich kennen. Der zukünftige Jobinhalt spielt natürlich eine wichtig Rolle. Schlussendlich verbringen wir aber mehr Zeit mit unseren Arbeitskollegen als mit der eigenen Familie und den Freunden, da sollte die Atmosphäre im Team unbedingt stimmen. Und bleibt offen für neue Ideen und neue Wege. Es tut sich immer wieder ein Türchen auf, mit dem man vielleicht noch gar nicht gerechnet hatte.


Offene Stellen bei KPMG

KPMG


Kontakt

KPMG AG   Sandra Daldini
Badenerstrasse 172   Specialist
Postfach   Campus Marketing
8036 Zürich   +41 58 249 67 16
Switzerland   sdaldini@kpmg.com

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Zürich

Sammeln Sie ab Januar 2018 während einem befristeten Einsatz Berufserfahrung im Bereich Tax in einem internationalen Umfeld.

Zürich

In dieser Position suchen und analysieren Sie Sicherheitslücken und Schwachstellen in der IT-Infrastruktur unserer Kunden, um s...