Design ohne titel  40

Überzeugen im Bewerbungsgespräch

21.October 2019 3 Min. Lesezeit Vorstellungsgespräch | Assessment Center

Wie Talente und Stärken gemessen und kommuniziert werden können

«Was sind Ihre Stärken?» Diese klassische Frage im Bewerbungsgespräch soll dabei helfen, Ihre Kompetenzen als potenzieller Mitarbeiter einschätzen zu können. Doch bereits hier kommen viele BewerberInnen ins Schwitzen. Die erste gute Nachricht: Jeder kann ein solches Gespräch strategisch vorbereiten.

Da man für einen bleibenden positiven Eindruck keine zweite Chance erhält, bedarf es statt Plattitüden einer strukturierten und überzeugenden Argumentation. Die Vorbereitung sollte daher damit anfangen, dass man sich in die Personalverantwortlichen hineinversetzt. Für sie besteht die grösste Herausforderung darin, das Risiko von Fehlentscheidungen zu minimieren und somit Folgekosten zu vermeiden. Sie sollten daher in Ihrem Bewerbungsdossier aufzeigen, dass Sie die passenden Qualifikationen und Erfahrungen mitbringen. Vor allem im Bewerbungsgespräch müssen Sie Ihr Image im Dialog bestätigen und die zur Stelle nachgefragten Talente und Stärken argumentativ begründen.

Warum AbsolventInnen ihre Talente kennen sollten?

Wer seine Stärken und Schwächen kennt, weiss, wo seine langfristigen Entwicklungspotenziale liegen. Doch auch kurzfristig bietet dieses Wissen eine wichtige Entscheidungshilfe. So sollte beispielsweise bei digitalen Transformationsprojekten der Change Manager das Talent besitzen, sich schnell in komplexe Themeninhalte einzuarbeiten, die über seinen fachlichen Horizont hinausgehen. Darüber hinaus sollte er risiko- und veränderungsbereit sein und wertschätzend auf die Ängste der Menschen eingehen. Bewirbt sich jemand auf eine solche Stelle, der zwar Veränderungsprozesse in Unternehmen spannend findet, jedoch eher bekannte Methoden bevorzugt und sachbezogen argumentiert, wären seine Talente im Controlling eher gefragt. Als Change Manager würde er mit hoher Wahrscheinlichkeit Probleme bekommen, die zu vermeiden gewesen wären. Es ist daher sehr wichtig, dass Sie bereits vor Ihrem Berufseinstieg Ihre Stärken und Talente kennen, um bei der Auswahl der möglichen Stellen die richtigen Entscheidungen strategisch treffen zu können.

Talente und Stärken wissenschaftlich messen

In den vergangenen Jahren wurden Methoden kreiert, mit der die natürlichen Talente von Menschen für berufliche Situationen systematisch kategorisiert, gemessen und verglichen werden können. Die zweite gute Nachricht ist: AbsolventInnen können von dieser Methode profitieren, indem sie durch einen 60-minütigen Onlinetest ihre Talente objektiv messen und durch Feedbackgespräche mit ExpertInnen für ihre Bewerbungsgespräche strategisch vorbereiten können.

Strategische Vorbereitung des Bewerbungsgesprächs

Die STAR-Methode lässt sich sehr gut für die Kommunikation der eigenen gemessenen Kompetenzen und Talente nutzen, um die klassische Frage nach den persönlichen Stärken in vier Schritten fundiert beantworten zu können:

1. Situation (S)
Beschreibung eines konkreten Beispiels oder Herausforderung, die sich in der Vergangenheit stellte.

2. Task (T)
Formulierung der konkreten Zielsetzung, die in der Herausforderung gesteckt wurde.

3. Action (A)
Kommunikation des eigenen Handelns anhand konkreter Massnahmen, die zur Erreichung des Ziels ergriffen wurden.

4. Result (R)
Erläuterung, zu welchem positiven Ergebnis das eigene Handeln geführt hat.

Beispiel: Meine Stärke ist es, mich initiativ in neue Themengebiete einzuarbeiten. Während meiner letzten Tätigkeit bei der «Muster AG» war ich Teil eines Teams, das die digitale Transformation des Unternehmens planen und entwickeln musste (S). Meine Aufgabe war es, Methoden und Ansätze zur Realisierung der Transformation zu recherchieren und vorzustellen (T). Ich recherchierte eine breite Palette an verschiedenen Methoden und prüfte diese auf Ihre Effektivität (A). Meine Ergebnisse wurden vom Team akzeptiert und im Projektplan signifikant berücksichtigt (R).

Fazit

Ein Bewerbungsgespräch zu führen ist sowohl für die Personalverantwortlichen als auch die Bewerbenden eine schwierige Herausforderung. Im Sinne eines proaktiven Image-Managements kann diese Situation durch eine gute Vorbereitung in drei Schritten gemeistert werden:

  1. Objektives Messen der eigenen Stärken und Talente

  2. Reflexion der Messergebnisse mit ExpertInnen

  3. Argumentative Vorbereitung des Bewerbungsgesprächs

Damit können AbsolventenInnen ihr eigenes Image fundiert und eloquent begründen, um in eine erfolgreiche Karriere starten zu können.

alt text

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei:

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Zühlke Engineering AG Logo talendo
Full-Stack .NET Engineer
Software Engineering Full-Stack .NET Engineer • Switzerland (Zurich, Berne) • 80-100% • permanent Your job. • Together with...
Festanstellung
Bachelor
thyssenkrupp Presta AG Logo talendo
Betriebselektriker (m/w)
thyssenkrupp Presta AG in Fürstentum Liechtenstein
Eschen, Liechtenstein — thyssenkrupp Presta AG
Festanstellung
Bachelor
thyssenkrupp Presta AG Logo talendo
Konstrukteur Lenksysteme (m/w)
thyssenkrupp Presta AG in Fürstentum Liechtenstein
Eschen, Liechtenstein — thyssenkrupp Presta AG
Festanstellung
Bachelor
thyssenkrupp Presta AG Logo talendo
Entwicklungsingenieur CAD (m/w)
thyssenkrupp Presta AG in Fürstentum Liechtenstein
Eschen, Liechtenstein — thyssenkrupp Presta AG
Festanstellung
Bachelor