Design ohne titel  71

Vom Klassenclown zum Influencer

21.October 2019 3 Min. Lesezeit Interview

Julian Graf und Ramin Yousofzai – besser bekannt als «UniGAG» oder aus der SRF Youtube-Morgenshow «Zwei am Morge» – sind aus der Schweizer Comedy-Szene nicht mehr wegzudenken. Das junge Comedy-Duo ist auf diversen Social-Media-Kanälen mit seinen «Memes» und Videos über das Studierendenleben bekannt geworden. Vor kurzem belegten die beiden sogar den zweiten Platz beim Ranking der glaubwürdigsten Influencer der Schweiz.

Die beiden Winterthurer kennen sich schon seit dem Gymnasium. Beide waren die Klassenclowns, mussten stets die Aufmerksamkeit der MitschülerInnen haben und hatten immer einen Witz auf Lager. Bereits zu dieser Zeit haben die beiden unabhängig voneinander ihre Leidenschaft für die Erstellung von lustigen Videos entdeckt, die sie jeweils per WhatsApp unter ihren KollegInnen geteilt haben. So richtig gefunkt hat es zwischen den beiden aber erst an der Universität Zürich. Aufgrund diverser «fast unüberwindbarer Hürden» während ihres Studiums haben sich die beiden aus einer Not heraus zusammengefunden, da alle ihre KollegInnen das Studium schon lange abgeschlossen hatten. Zu dieser Zeit haben sie begonnen, den mühsamen Alltag von Studierenden mit Videos und Bildern auf einer Facebookseite zu posten. Innert einer Woche hatten Julian und Ramin mehr als 500 Likes – und «UniGAG» war geboren. Heute hat «UniGAG» mehr als 43’000 Followers.

Der Anfang

Was als lustiger Zeitvertreib begann, wurde durch den grossen Erfolg rasch zu einer Art Berufung und heute sogar zum Beruf. Damit mussten sie auch sich selbst und ihre Arbeit weiterentwickeln und professionalisieren. So werden die Videos heute analysiert, um zu verstehen, was beim Zielpublikum ankommt. Die Kameraeinstellungen werden unzählige Male verändert, bis die perfekte Perspektive gefunden ist. Durch dieses ständige Ausprobieren und Verbessern wurden Julian und Ramin zu anerkannten Social-Media-Experten.

Dieses Expertenwissen hat den beiden weitere Türen geöffnet. So beraten sie heute Unternehmen, wie diese einen professionellen Social-Media-Auftritt realisieren. Zudem produzieren sie für Kunden auch spannenden Content. Dabei profitieren die beiden stark von ihrem Wirtschaftsstudium, da sie neben ihren kreativen Ideen auch ein Verständnis für die wirtschaftlichen Zusammenhänge mitbringen.

Das grösste Highlight aber war, als das Schweizer Radio und Fernsehen SRF an ihre Türe geklopft und den beiden Comedians eine eigene Morgenshow auf Youtube angeboten hat. Auch die Show «Zwei am Morge» ist zwischenzeitlich ein grosser Hit. Sie wird zweimal pro Woche ausgestrahlt und hat über 17’000 AbonnentInnen. Mit dieser Morgenshow ist ihr Terminkalender aber ziemlich voll geworden. Die Sendungen müssen geschrieben und anschliessend verfilmt werden. Zudem gibt es zahlreiche Meetings zur Koordination. Doch es bereitet ihnen grossen Spass mit einem so professionellen Team arbeiten zu können.

Das Erfolgsrezept

Die Erfahrung lehrt Julian und Ramin, dass man nur erfolgreich sein kann, wenn man sich klar fokussiert. Dabei müssen die beiden leider auch immer wieder vermeintlich spannende Angebote ablehnen. Zudem ist es wie überall: Ohne Fleiss kein Preis. Für einen 1-minütigen Film braucht es einen mehrstündigen Videodreh. Was so spontan und locker ausschaut, widerspiegelt nicht die Arbeit, die dahintersteckt. Julian und Ramin arbeiten für die verschiedenen Formate vier bis fünf Tage pro Woche zusammen.

Aus ihrer Sicht ist ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor, dass sie die Anzahl Follower nicht interessiert. Nur so glauben die beiden, können sie weiterhin unbekümmert und locker in ihren Videos auftreten. Denn ihr Auftritt soll nichts Erzwungenes haben. Es müssen Ideen sein, die ihnen einfach so in Sinn kommen und sie beide überzeugen. Und sollten sie einmal keine Idee haben, dann schalten sie auch keinen Post.

Die Zukunft

Was die Zukunft alles bringen wird, wissen Julian und Ramin nicht. Das ist den beiden aber auch nicht wichtig, denn sie leben im Hier und Jetzt. Immerhin haben sie vom SRF die Zusage, die Show «Zwei am Morge» bis ins Jahr 2020 produzieren zu können. Die Vergangenheit hat die beiden aber bereits gelehrt, dass sich bei guter Arbeit automatisch weitere Türen öffnen werden. Insofern können Julian und Ramin gelassen in die Zukunft schauen: Die beiden sind soeben in zwei Kategorien für den Swiss Comedy Award nominiert worden!

alt text

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei:

Diese offenen Stellen könnten dich interessieren:

Zühlke Engineering AG Logo talendo
Full-Stack .NET Engineer
Software Engineering Full-Stack .NET Engineer • Switzerland (Zurich, Berne) • 80-100% • permanent Your job. • Together with...
Festanstellung
Bachelor
thyssenkrupp Presta AG Logo talendo
Betriebselektriker (m/w)
thyssenkrupp Presta AG in Fürstentum Liechtenstein
Eschen, Liechtenstein — thyssenkrupp Presta AG
Festanstellung
Bachelor
thyssenkrupp Presta AG Logo talendo
Konstrukteur Lenksysteme (m/w)
thyssenkrupp Presta AG in Fürstentum Liechtenstein
Eschen, Liechtenstein — thyssenkrupp Presta AG
Festanstellung
Bachelor
thyssenkrupp Presta AG Logo talendo
Entwicklungsingenieur CAD (m/w)
thyssenkrupp Presta AG in Fürstentum Liechtenstein
Eschen, Liechtenstein — thyssenkrupp Presta AG
Festanstellung
Bachelor