Erfahrungsbericht eines Trainees bei der Post (Laura)

Dich nimmt es Wunder, wie ein Trainee bei der Post aussieht? Dann bist du hier genau richtig!

Mein Trainee-Programm bei der Post

Dich nimmt es Wunder, wie ein Trainee bei der Post aussieht? Dann bist du hier genau richtig: Laura gibt dir einen Einblick in ihre bisherigen Erfahrungen und wertvolle Tipps an zukünftige Trainees.

Das bin ich:

Mein Name ist Laura, ich bin 27 Jahre alt und nun seit einem Jahr Trainee bei der Post. Mein beruflicher Werdegang startete mit einer KV-Lehre bei der Bundesverwaltung, anschliessend habe ich an der Berner Fachhochschule Betriebswirtschaft im Teilzeitpensum studiert. 


Während dem Studium habe ich bei der Bundesverwaltung erste Arbeitserfahrung im Bereich Controlling gesammelt. Nach meinem Bachelorabschluss habe ich ein halbjähriges HR-Praktikum bei der Basler Versicherung absolviert, bevor ich im Team Gelb startete. 


Für das Trainee bei der Post habe ich mich entschieden, weil es Einblicke in die vielseitigen Tätigkeitsbereiche der Post bietet, individuelle Stärken gezielt gefördert und gleichzeitig die Entwicklung neuer Fähigkeiten unterstützt werden.

Erzähl uns von deinen beiden Einsatzbereichen. Wie gestaltest du die Zukunft Tag für Tag gelber?

Seit meinem Studium hat mich das Thema rund um Menschen im Unternehmen interessiert und für mich war sofort klar, dass ich meinen Traineestart in diesem Bereich machen will. Die ersten neun Monate habe ich somit im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung, spezifisch in der Führungsentwicklung absolviert. Der Fokus meiner Arbeit lag dabei auf der Entwicklung von neuen Führungspersonen. Ich durfte eine App mit Selbstlerneinheiten mit Führungskontext mitgestalten, pilotieren und konzernweit ausrollen. Zusätzlich habe ich die postinterne Basisausbildung für neue Führungspersonen operativ sowie konzeptionell unterstützt.


Meinen zweiten Einsatz wollte ich in einem Bereich absolvieren, der nah am Kerngeschäft der Post ist, also entschied ich mich für die Produktentwicklung im Bereich Brief und Paket national. Schon bald habe ich gemerkt, dass ich mich in einer völlig anderen Welt befinde als in meinem ersten Einsatz. Die Vielzahl an Angeboten und Leistungen rund um Briefe und Pakete war mir bisher so nicht bekannt. Meine Arbeit dreht sich hauptsächlich um die Mitgestaltung des Brief- und Paketportfolios der Zukunft. So habe ich zum Beispiel die Verantwortung für inhaltliche Arbeitspakete und mache übergeordnete Analysen.


Beide Einsatzbereiche haben mir super gut gefallen und ich wurde in den Teams immer sehr gut aufgenommen und begleitet. Ich kann es zudem sehr empfehlen, zwei ganz unterschiedliche Bereiche auszuwählen.

Was sind die bisher wichtigsten Erfahrungen aus deinem Trainee?

Sehr interessant und wertvoll waren für mich die Erfahrungen ausserhalb des Büros. Ich durfte auf verschiedene Zustelltouren mitgehen, habe eine Nachtschicht im Paketzentrum Härkingen gemacht und zwei Tage auf einer Filiale hospitiert. Diese Stages gaben mir viele Insights und haben mir geholfen, das Gesamtbild besser zu verstehen und das Kerngeschäft der Post besser in meine Arbeit einzuordnen. Ebenfalls wichtig finde ich den Austausch mit verschiedenen Personen – bereichsintern aber auch bereichsübergreifend. Es gibt viele Mitarbeitende, die schon seit 30 Jahren bei der Post arbeiten und sich ein riesiges Postwissen aufgebaut haben. Da erfährt man immer spannende Dinge :) Eine wichtige Erfahrung war auch, dass man sich 2-3 Monate Zeit geben musste, um sich in einem Bereich und Aufgabengebiet zurechtzufinden. Glücklicherweise haben alle Kolleginnen und Kollegen immer Verständnis dafür gezeigt.

Was schätzt du an der Post als Arbeitgeberin?

Ich arbeite aus vielen Gründen gerne bei der Post. Mir gefällt zum Beispiel die Du-Kultur sehr. Sie führt dazu, dass Personen offener aufeinander zugehen und man schnell ein Netzwerk aufbauen kann. Ich schätze auch, dass man bei der Post Verantwortung erhält und Eigeninitiative zeigen darf, so kann man einen eigenen Beitrag zur Post von Morgen leisten. Last but not least bietet die Post attraktive Arbeitskonditionen und eine grosse Vielfalt an Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Zum Beispiel gibt es eine postinterne Schulung, die das kundenzentrierte Denken fördert oder es gibt Sprachtandems, um eine Fremdsprache zu lernen.

Etwas, das du zukünftigen Trainees mit auf den Weg geben möchtest:

Seid offen, mutig und neugierig! Stellt viele Fragen, diese dürfen gerne auch mal kritisch sein. Nutzt die Möglichkeit, andere Gebiete kennenzulernen die zuvor vielleicht nicht auf eurem Radar waren. Erweitert euren Horizont und entwickelt euch stetig weiter. Die Post unterstützt euch dabei!

Erfahre auf unserer Students-Seite, was unsere aktuellen und ehemaligen Trainees über das Programm und die Post als Arbeitgeberin erzählen. Haben sie und Laura dein Interesse geweckt? Dann bewirb dich noch bis am 23. Oktober für eines unserer Trainee-Programme.

Relevante Jobs

Hochschulpraktikum Compliance (2nd Line) (w/m/d)

Die Schweizerische Post in Bern

PostFinance AG 80-100% Bern / Homeoffice (Bern) Online seit 13.06.2024

  • Praktikum
  • Student