Über Konsumgüter

Die Unternehmen im Bereich der Herstellung und Vermarktung von Konsumgütern haben in der Schweiz eine lange Tradition und sind ein wichtiger Innovationstreiber. Sie beschäftigen in der Schweiz rund 20'000 Mitarbeitende und generieren einen jährlichen Umsatz von CHF 13 Milliarden. Darüber hinaus investieren diese Unternehmen grosse Summen, bis zu 5 % ihres jährlichen Umsatzes, in Forschung und Entwicklung. Die aktuellen Herausforderungen der in der Schweiz produzierenden Unternehmen aus dem Bereich der Konsumgüter sind mit den Währungsschwankungen und dem damit verschärften Wettbewerb verbunden. Aber auch strategische Partnerschaften mit grossen Technologiekonzernen werden verstärkt Ressourcen im Top-Management binden, als Beispiel die Smartwatch der Uhrenindustrie. Zudem muss das Konsumverhalten stetig beobachtet werden. So sind beispielsweise ChinesInnen Marken weit weniger treu als Europäer. Unternehmen, die auf Loyalität setzen, müssen deshalb umdenken und neue Strategien entwickeln. Für HochschulabsolventInnen bietet die Branche eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten und Herausforderungen. Die gesuchten Fachrichtungen sind primär Architektur, Bau- und Planungswesen, Informatik, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Angewandte Psychologie und Wirtschaftwissenschaften.

nach oben