Hochschulpraktikant/in italienischer Sprachdienst

Praktikum Abgelaufen Bern Student
Dieses Inserat ist leider ausgelaufen
Aber es warten noch tausend andere spannende Inserate auf Dich.
Neue Suche starten

Mit Expertise in die Zukunft.
Sammeln Sie wertvolle Praxiserfahrung in der Übersetzungsarbeit und lernen Sie dabei die spannenden Themen unseres Departementes kennen.

Ihre Aufgaben

  • Übersetzen von verschiedenen (z. B. Medienmitteilungen, parlamentarische Vorstösse, Korrespondenz, Webtexte, technische Berichte, Berichte usw.) aus allen Tätigkeitsbereichen des Departements UVEK vom Deutschen und Französischen ins Italienische
  • Nutzen der vorhandenen Übersetzungshilfsmittel (STAR Transit)
  • Zusammenarbeit und gegenseitige Revision von Texte innerhalb des Teams
  • Kontakt mit den internen Kunden

Ihr Profil

  • Masterabschluss (Übersetzung), der bei Stellenantritt maximal ein Jahr zurückliegt
  • Sehr gute aktive Kenntnisse der drei Amtssprachen
  • Interesse für die Tätigkeitsbereiche des UVEK
  • Motivation, Sorgfalt, Teamgeist
  • Gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen und der computergestützten Übersetzungshilfsmittel

Zusätzliche Informationen

Ergänzende Auskünfte erteilt Ihnen gerne:
Frau Annamaria Bernasconi, Leiterin des italienischen Sprachdienstes UVEK, Tel. 058 462 55 27

Arbeitsbeginn:
1. Februar 2021 oder nach Vereinbarung, maximale Dauer 12 Monate Referenznummer: 43602

Über uns

Das Generalsekretariat des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (GS-UVEK) koordiniert die Arbeiten der Ämter, bereitet die Bundesratsgeschäfte vor, unterstützt die politische Planung, dient als Schnittstelle zum Parlament und stellt die Kommunikation nach innen und aussen sicher.
Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter des GS-UVEK gestalten Sie die Zukunft der Schweiz. In herausfordernden Projekten legen Sie die Grundlagen für die erfolgreiche Entwicklung unseres Landes und für den Erhalt der hohen Lebensqualität. Das GS-UVEK bietet Ihnen ein modernes Arbeitsumfeld, in dem Sie eigene Ideen einbringen können und in Ihrer Entwicklung unterstützt werden.

Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Biografien ihrer Mitarbeitenden und schätzt deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Am 26.10.2020 veröffentlicht. Originalanzeige