Juristische/r Hochschulpraktikant/in

in Bern
Praktikum nicht angegeben Student

Bewegt die Schweiz.
Sie unterstützen das kleine Team im Bereich Passagierrechte und leisten mit Ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag für die Durchsetzung der Fluggastrechte in der Schweiz.

Ihre Aufgaben

  • Passagieranzeigen erfassen und bearbeiten, Stellungnahmen der Fluggesellschaften beurteilen
  • Juristische Auskünfte erteilen bei Anfragen von Passagieren, Fluggesellschaften und ausländischen Fachstellen
  • Das Passagiertelefon betreuen
  • Bei Verwaltungsstrafverfahren mitwirken
  • Juristische Abklärungen vornehmen in Bezug auf Passagierrechte unter geltendem EU- und Schweizer Recht

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Masterstudium in Rechtswissenschaften
  • Kontaktfreudig und gewandt im Umgang mit verschiedenen Anspruchsgruppen
  • Rasche Auffassungsgabe und speditive Arbeitsweise
  • Gute aktive Kenntnisse mindestens einer zweiten Amtssprache und wenn möglich passive Kenntnisse einer dritten Amtssprache, gute Englischkenntnisse

Zusätzliche Informationen

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne:
Frau Katharina Probst-Meyer, Leiterin Fachstelle Passagierrechte, Tel. 058 465 47 42

Stellenantritt: 1. September 2021. Der Studienabschluss darf bei Stellenantritt max. 12 Monate zurückliegen. Die Dauer des Praktikums beträgt 12 Monate. Referenznummer: 45708

Über uns

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) ist für die Aufsicht über die zivile Luftfahrt in der Schweiz und für die nachhaltige Luftfahrtentwicklung zuständig, sorgt für ein hohes Sicherheitsniveau und schafft die Voraussetzungen für eine optimale internationale Vernetzung. Das BAZL ist Teil des Eidgenössischen Departments für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK).
Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter des BAZL bewegen Sie die Schweiz. Sie übernehmen Verantwortung für die erfolgreiche Entwicklung unseres Landes. Das BAZL bietet Ihnen die Möglichkeit, in einem modernen und flexiblen Arbeitsumfeld einen wesentlichen Beitrag für eine sichere und international vernetzte Schweiz zu leisten.

Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Mitarbeitende aus der französischen und der italienischen Sprachengemeinschaft sind in unserer Verwaltungseinheit untervertreten. Bewerbungen von Personen dieser Sprachgemeinschaften sind deshalb besonders willkommen.

Am 08.06.2021 veröffentlicht. Originalanzeige