Juristische Hochschulpraktikantin / Juristischen Hochschulpraktikanten

in Bern
Praktikum nicht angegeben Student

Das Ressort Produktesicherheit (ABPS) als Teil des Leistungsbereichs Arbeitsbedingungen in der Direktion für Arbeit regelt das gewerbliche und berufliche Inverkehrbringen von Produkten, wie Maschinen, Aufzügen, persönlichen Schutzausrüstungen, Gas- und Druckgeräten. Das Ressort übt die Oberaufsicht über den Vollzug der Marktüberwachung Produktesicherheit aus, ist verantwortlich für die Gesetzgebung und beobachtet die europäischen Entwicklungen im Rahmen des bilateralen Abkommens CH-EU zur gegenseitigen Anerkennung von Konformitätsbewertungen (MRA) im Bereich Produktesicherheit. Das Ressort hat Schnittstellen zur Wirtschaft sowie zum Konsumentenschutz.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung des Ressorts in seiner Aufsichts- und Koordinationstätigkeit
  • Betreuung von Produktebereichen
  • Erteilen von juristischen Auskünften an Inverkehrbringer, Verbände, Industrie und Konsumenten
  • bedarfsweise Unterstützung des Ressorts Arbeitnehmerschutz.

Ihr Profil

  • abgeschlossenes juristisches Universitätsstudium
  • Interesse an Verwaltungsrecht
  • Grundkenntnisse des EU-Rechts
  • Interesse an einer von Technik geprägten Materie
  • sehr gute redaktionelle Fähigkeiten
  • strukturierte Arbeitsweise
  • gute aktive Kenntnisse von zwei Amtssprachen und gute Englischkenntnisse.

Zusätzliche Informationen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Frau Eva Zbinden Kaessner, Ressortleiterin ABPS, Tel. 058 462 24 73, eva.zbinden@seco.admin.ch

Gerne erwarten wir Ihre Bewerbungsunterlagen ausschliesslich elektronisch bis am 17. September 2021. Referenznummer: 47018

Über uns

Das SECO ist das Kompetenzzentrum des Bundes für alle Kernfragen der Wirtschaftspolitik. Sein Ziel ist es, für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu sorgen. Dafür schafft es die nötigen ordnungs- und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen.

Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Am 07.09.2021 veröffentlicht. Originalanzeige